Haus Pötsch: Ankauf in letzter Sekunde

Die Liegenschaft Behamberg 33 (Haus Pötsch) soll zum Standort für den Arzt und den Nahversorger werden. 290.000 Euro wurden dafür im Voranschlag reserviert.

Erstellt am 20. Dezember 2019 | 04:14
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7772141_hsv51beh_haus_poetsch.jpg
Bürgermeister Karl Josef Stegh freut sich, dass die Gemeinde die Liegenschaft Behamberg 33 erwerben konnte. Hier soll möglichst rasch der neue Standort für den Arzt und den Nahversorger entstehen.
Foto: Gemeinde

„Trotz einiger Großprojekte ist es uns gelungen, das Budget für das nächste Jahr wieder ausgeglichen zu erstellen und den Schuldenstand leicht zu senken. Es schaut gut aus. Auch für die nächsten Jahre“, fasst Bürgermeister Karl Josef Stegh den Voranschlag für 2020 zusammen, der in der Gemeinderatssitzung in der Vorwoche beschlossen wurde.

Anzeige

Hauptprojekt ist die Errichtung des Sportplatzes in Ramingdorf, der sich mit einer Summe von 1,43 Millionen Euro zu Buche schlägt. Im letzten Moment noch dazu gekommen ist der Ankauf von Behamberg 33 (Haus Pötsch) mit 290.000 Euro. „Wir hatten das Budget schon fertig und haben es in letzter Sekunde noch umgestellt“, verrät der Ortschef.

Der Ankauf der Liegenschaft war für Stegh von besonderer Bedeutung, weil hier der neue Standort für den Arzt und den Nahversorger entstehen soll. „Die Lage unterhalb des Gemeindehauses, neben der Landesstraße und mitten im Ortszentrum ist bestens geeignet, um hier eine wertvolle Versorgung für die Behamberger einzurichten. Für die Gemeinde ist das die perfekte Lösung“, erklärt Stegh.

Nachdem das vorhandene Haus auf der Liegenschaft für die Vorhaben der Gemeinde zu klein sein wird, gehen die Planungen in Richtung Neubau. 250 Quadratmeter sind für den Nahversorger vorgesehen, 160 Quadratmeter werden dem neuen Arzt zur Verfügung stehen.

Da die Kassenstelle aber bereits mit Jänner 2020 ausgeschrieben wird, wird es bis zur Fertigstellung des Versorgungszentrums noch ein Provisorium geben müssen. „Wir werden das Projekt möglichst rasch planen und umsetzen“, unterstreicht der Bürgermeister die Wichtigkeit des Vorhabens.