Lockerungen: Skikurse können nun starten

Erstellt am 23. Februar 2022 | 04:52
Lesezeit: 3 Min
440_0008_8290570_hsv08hsv_skikurs.jpg
Die Sport/Mittelschule St. Valentin Schubertviertel bildete im Jahr 2021 Ski- und Snowboardleiter und -begleiter aus, um auch den Wintersport auf eine breitere Basis zu stellen.
Foto: Sport/Mittelschule St. Valentin
Die Lehrkräfte der Schulen aus dem Bezirk Amstetten sind erleichtert, dass sie für ihre Schüler wieder Veranstaltungen – vorerst ohne gröbere Einschränkungen – planen können.
Werbung

Dank der aktuellen Öffnungsschritte dürfen nun Schulveranstaltungen wie Schulskikurse wieder stattfinden. Viele Schulen nützen diese Möglichkeit, wenn auch die Durchführung aufgrund der Pandemie wesentlich aufwendiger und umfangreicher ist als in anderen Schuljahren.

„Stornoversicherungen und die Versicherung bei Corona-Fällen müssen geklärt werden. Für den Skikurs muss vorab eine Risikoanalyse durchgeführt und vor Ort muss das Testmanagement organisiert werden. Außerdem müssen vorab genügend Antigentests bestellt und geliefert werden. Zudem ist mehr Elterninformation nötig“, meint Manuela Steininger, Administratorin des Stiftsgymnasiums Seiten stetten.

Schüler freuen sich auf gemeinsame Reisen

Die Schüler und das gesamte Lehrerteam freuen sich schon sehr, wieder an einer gemeinsamen mehrtägigen Schulveranstaltung teilzunehmen.“ Manuela Steininger Administratorin Stiftsgymnasium Seitenstetten

Das Stiftsgymnasium Seitenstetten bietet jährlich einen Skikurs an. In den letzten beiden Schuljahren konnte aufgrund der Pandemie kein Skikurs durchgeführt werden. Heuer ist der Skikurs im Bundesland Salzburg für alle dritten Klassen für sechs Tage im März geplant. Der Termin wurde bereits vor einem Jahr gebucht. „Nachdem lange nicht klar war, ob der Skikurs durchgeführt werden darf, ist nun die Zeit zur Organisation und Vorbereitung sehr kurz. Aber die Schüler und auch das Lehrer-Team freuen sich schon sehr, wieder an einer gemeinsamen mehrtägigen Schulveranstaltung teilzunehmen. Auch von den Eltern gibt es viel positive Rückmeldung. Nachdem alle 90 Schüler und Schülerinnen am Schulskikurs teilnehmen wollen, werten wir das auch als Zustimmung der Familien“, erwähnt Steininger.

An der HLW Haag finden regelmäßig Kennenlerntage, Exkursionen, Sportwochen, Projektreisen und Sprachreisen wie beispielsweise nach Spanien, Frankreich oder Irland statt. Öfters gibt es einzelne Skitage, die in Niederösterreich abgehalten werden, wie beispielsweise am Hochkar. „Leider war in den letzten Monaten fast nichts möglich, auch die aktuellen Planungen sind sehr schwierig, da sich die Bestimmungen, sowohl im In- als auch im Ausland, ständig kurzfristig ändern. Wir hoffen, dass hier bald Stabilität einkehrt, denn die Schülerinnen und Schüler freuen sich schon wieder sehr auf Ausflüge, Exkursionen und Reisen“, meint Reinhold Meyer, Schulleiter der HLW Haag.

Wintersport auf eine breitere Basis stellen

Die Sport/Mittelschule St. Valentin Schubertviertel bietet verschiedenste Sportarten an. Viele Sporttalente dieser Schule haben sich in Disziplinen wie Fußball, Handball, Volleyball, Geräteturnen und Leichtathletik unter den Top-Finalisten des Landes oder sogar des Bundes bewiesen. „Im Jahr 2021 haben sich fünf Junglehrer und Junglehrerinnen entschieden, eine Ausbildung zum Ski- und Snowboardleiter und -begleiter zu machen und somit auch diese Sportarten auf eine noch breitere Basis zu stellen“, erklärt Direktorin Susanna Stiftner. Eine ganze Woche lang erwarben die Lehrer sowohl theoretisches Wissen als auch praktisches Können.

Die Skikurse finden heuer noch im März statt. „Wir möchten die Schüler natürlich unbedingt bei allen Skikursen begleiten und bestmöglich betreuen. Mit dieser Ausbildung können wir dabei eine höchstmögliche Sicherheit garantieren und haben das gute Gefühl, dass unsere Schüler auch weiterhin fit für die Zukunft bleiben“, freut man sich in St. Valentin.

Werbung