Mann bei Forstarbeiten unter Baum eingeklemmt. Ein 53-Jähriger ist am Wochenende bei einem Forstunfall in seinem Heimatbezirk Amstetten schwer verletzt worden.

Von Redaktion, APA. Erstellt am 29. April 2019 (12:00)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Symbolbild
Symbolbild

Er hatte mit seiner Frau und einem Freund einen Baum gefällt. Die Winde ließ sich nicht anhalten, sondern zog laut Polizei den Stamm zwölf Meter Richtung Traktor. Der 53-Jährige wurde unter dem Baum eingeklemmt, mehrere Meter mitgeschleift und musste von der Feuerwehr befreit werden.

Der Mann, seine 52-jährige Frau und ein 59-jähriger Freund hatten die Arbeiten Samstagfrüh im Salabergerwald im Auftrag des Grundeigentümers durchgeführt. Sie hatten den Stamm gegen Umstürzen gesichert, indem sie ein Seil und in rund sieben Metern Höhe am Baum befestigten und mittels Winde spannten, die wiederum am Heck eines etwa 32 Meter entfernten Traktors montiert war. Nachdem der 53-Jährige den Baum gefällt hatte, wollte seine Frau die Winde anhalten, indem sie den Seilzug losließ.

Aus vorerst unbekannte Ursache lief die Winde aber weiter, wodurch der 53-Jährige vom Stamm erfasst wurde und stürzte. Der Schwerverletzte wurde in das Krankenhaus Steyr gebracht, teilte die Polizei am Montag in einer Aussendung mit.