Sanierung von Themenweg geplant. Witterung hat den 16 Stationen zugesetzt und auch die Informationen sind nicht mehr auf dem neuesten Stand.

Von Hermann Knapp. Erstellt am 25. Januar 2019 (04:30)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7436584_bgm_biberbachneu_friedrich_hinterleitne.jpg
Bürgermeister Fritz Hinterleitner kündigt einen Relaunch des Energiethemenwegs an.
NÖN

Im Jahr 2003 präsentierte sich Biberbach als Energieforscherdorf und gestaltete auf einer Strecke von zwei Kilometern auch einen entsprechenden Themenweg mit 16 Stationen und Informationen zu den verschiedenen Energieformen (Sonnen-, Wind-, Wasserenergie, Fossile Energieträger, Biomasse, kosmische Energie).

Nach 15 Jahren haben die Stationen natürlich unter der Witterung gelitten und sind auch vom Informationsgehalt nicht mehr ganz up to date.

„Wir haben daher Landschaftsplaner Christian Winkler damit beauftragt, den Themenweg zu überarbeiten. Wir wollen auch verstärkt auf eine kindgerechte Gestaltung wertlegen. Da der Weg ein Angebot an Schulen ist, ist es wichtig, dass die Informationen auch für Volksschüler verständlich sind“, sagt Bürgermeister Fritz Hinterleitner.

Rund 40.000 Euro lässt sich die Gemeinde den Relaunch kosten. Durch kürzlich getätigte Grundkäufe wird es auch möglich, den Standort der Stationen etwas zu variieren. Die Arbeiten sollen im Lauf des Sommers erfolgen.

Von der Bevölkerung wird der Weg auch als Spazier- und Laufweg stark frequentiert und die Gastronomen empfehlen ihn auch den Gästen von auswärts.