Neue Heimat für Schmetterlingsart. Naturfotografen entdeckten erstmals den Feurigen Perlmutterfalter im Raaderwald.

Von Ingrid Vogl. Erstellt am 17. August 2019 (04:45)
Florian Mayr
Der Feurige Perlmutterfalter wurde von den Naturfotografen Florian und Martin Mayr erstmals im Raaderwald gesichtet.

Der Raaderwald in St. Valentin ist ein Paradies für Schmetterlinge. Über 160 Arten wurden bereits nachgewiesen und genauestens dokumentiert. Nun kommt eine neue hinzu, denn den Naturfotografen Florian und Martin Mayr gelang der Erstfund eines Feurigen Perlmutterfalters.

Recherchen ergaben, dass sich der nächste Fundort dieser Schmetterlingsart rund 30 Kilometer entfernt in der Amstettner Forstheide befindet. „Hier wurde der Feurige Perlmutterfalter vom Schmetterlingsexperten Johann Ortner im Jahr 2018 nachgewiesen. In Oberösterreich sind Funde erst ab Kirchdorf an der Krems bekannt“, erklärt Florian Mayr.

Für ihn ist klar, dass man das Artensterben nur aufhalten könne, wenn „jede Gemeinde 20 bis 30 Prozent ihrer Fläche als naturschutzfachlich prosperierende Lebensräume für die Tier- und Pflanzenwelt erhalten kann“. Im Raaderwald würden, so Mayr, immer wieder Arten auftauchen, die in den Vorjahren in der Forstheide nachgewiesen wurden. Zudem würden sich die in St. Valentin gemachten Funde oftmals nur wenig später in den Traun-Auen bestätigen.