FF Pinnersdorf hat ein neues Kommando. Karl Waidhofer folgt dem Langzeit-Kommandanten Johann Huber ins Amt.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 15. Januar 2021 (04:09)
Bürgermeister Lukas Michlmayr (Mitte) gratulierte dem neuen Kommando der FF Pinnersdorf mit dem stellvertretenden Verwaltungsdienst-Leiter Harald Mayr, Kommandant-Stellvertreter Harald Hartinger, Kommandant Karl Waidhofer und Leiter des Verwaltungsdienstes, Norbert Aichberger.
FF Pinnersdorf

In der Mostviertelhalle hielt die FF Pinnersdorf am vergangenen Mittwoch unter den Covid-19-Sicherheitsauflagen die Wahl ihres neuen Kommandos für die nächsten fünf Jahre ab. Zum Kommandanten wurde der bisherige Kommandant-Stellvertreter Karl Waidhofer gewählt.

Frischen Wind bringt zudem der 31-jährige Harald Hartinger, der als neuer stellvertretender Kommandant gewählt wurde. Hartinger sammelte als Leiter des Verwaltungsdienstes bereits viel Erfahrung im Feuerwehrwesen.

Dass es eine Veränderung 2021 in der Führung der FF Pinnersdorf geben wird, stand bereits länger fest.

Kommandant Johann Huber gab bereits letztes Jahr bekannt, dass er nicht mehr zur Wiederwahl antreten werde. Nach 25 Jahren als Kommandant, fünf Jahren als stellvertretender Kommandant und über 45 Jahren im Feuerwehrdienst geht er nun in den Feuerwehrruhestand. Dafür wurde ihm der Dienstgrad des Ehren-Hauptbrandinspektors verliehen.

Unter seinem Kommando hat sich die FF Pinnersdorf stetig weiterentwickelt. Der Neubau des Feuerwehrhauses, die Gründung der Feuerwehrjugend, die neue Location des Feuerwehrfestes und das neue „Fire Night-Clubbing“ in der Mostviertelhalle sind nur ein paar Highlights. Die Anschaffung des seit 2019 in Dienst gestellten Hauptlöschfahrzeuges (HLF2) war das letzte große Projekt, bei dem Huber mitgewirkt hat.

Ganz zur Ruhe setzen kann und will er sich aber noch nicht. Huber ist neben seiner Funktion aus Ausbildner auch noch im Katastrophenhilfsdienst (KHD) aktiv. 2007 wurde er dort zum Kommandanten des 2. Zuges gewählt, nachdem er seit 1993 stellvertretender Kommandant war. Außerdem wirkt er auch bei der Austragung der Bewerbe der 9er-Gruppen mit.