Haidershofener Corona-Zahlen steigen rapide. In Haidershofen wurden am Montag 41 positiv Getestete gemeldet. Das Gemeindeamt ist wegen eines Corona-Falls geschlossen.

Von Ingrid Vogl. Erstellt am 31. März 2021 (04:55)
Symbolbild
Kichigin, Shutterstock.com

Die Corona-Zahlen im Bezirk Amstetten steigen rasch an. Besonders betroffen ist in den letzten Tagen die Gemeinde Haidershofen, wo am Montag 41 positiv Getestete gemeldet wurden. So viele wie noch nie.

„Von Samstag auf Sonntag sind elf Personen dazu gekommen und am Tag darauf wieder elf“, erklärt Bürgermeister Manfred Schimpl, dass es einen großen Familiencluster in Hainbuch gibt. Betroffen ist auch eine Kindertagesbetreuungseinrichtung in der Nachbargemeinde Behamberg, die von vielen Haidershofner Kindern besucht wird.

Seit Montag ist auch das Gemeindeamt geschlossen. „Wir hatten einen positiven CoronaFall. Die restlichen Mitarbeiter wurden alle getestet und sind negativ. Aus Sicherheitsgründen ist das Gemeindeamt aber bis vorläufig Dienstag geschlossen. Es gibt aber einen Notbetrieb für Notfälle“, betont der Ortschef.

Schimpl selbst ist wie die anderen Gemeindemitarbeiter nun ein Verdachtsfall und muss sich an bestimmte Ausgangsbeschränkungen, aber keine Quarantäne, halten. Deshalb wurde die für Montag anberaumte Gemeinderatssitzung kurzfristig abgesagt. „Wir wollen nichts riskieren. In Absprache mit allen anderen Fraktionen haben wir die Sitzung um eine Woche verschoben“, informiert der Bürgermeister.