Feuerwehr als Nothelfer: Kleintransporter saß fest

Bei der Baustelle des Sicherheitszentrums hatte ein Paketzusteller einen aus dem Erdreich reichendenden Wasseranschluss übersehen.

Erstellt am 15. Oktober 2021 | 15:18

Es müssen nicht immer spektakuläre Unfälle sein, zu denen die Feuerwehr zur Hilfe gerufen wird. So auch am Donnerstag, als ein Paketzusteller mit seinem Fahrzeug bei der Baustelle des Sicherheitszentrums festsaß.

Der Fahrzeuglenker wollte seinen Kleinstransporter bei der Kreuzung Badgasse-Elisabethstraße wenden und übersah dabei, dass bei der Baustelle einige Anschlüsse aus dem Erdreich ragen. Er fuhr über einen Wasseranschluss und blieb dabei mit seinem Transporter darauf hängen. Es gab kein vor und zurück mehr. Zudem trat auch Wasser aus dem beschädigten Rohr aus.

Die Freiwillige Feuerwehr Stadt Haag wurde über die Bereichsalarmzentrale Amstetten alarmiert, um den gestrandeten Zusteller aus seiner Not zu helfen. Mit dem Kran des schweren Rustfahrzeugs wurde das Unfall-Fahrzeug vom Wasserrohr gehoben und wieder auf die Straße gesetzt.