B42 wird saniert: Großprojekt startet. Land Niederösterreich investiert in Teilstück Samendorf- Wanzenöd rund 850.000 Euro. Totalsperre von 25. Juni bis 13. Juli.

Erstellt am 20. Juni 2018 (05:57)
Land NÖ
Friedrich Kastner (Straßenmeisterei Haag), Manfred Zeitlhofer (Vizebürgermeister Behamberg), Manfred Schimpl (Bürgermeister Haidershofen), Landtagsabgeordnete Michaela Hinterholzer, Werner Behounek (Leiter der Straßenmeisterei Haag), Karl Josef Stegh (Bürgermeister Behamberg), Gert Kratzer (Straßenbauabteilung Amstetten) und Heinz Reitbauer (Straßenmeisterei Haag) beim offiziellen Startschuss für die Generalsanierung der Landesstraße B42 zwischen Samendorf und Wanzenöd.

Aufgrund des Alters der Straßenkonstruktion und der vorhandenen Fahrbahnschäden entspricht die Fahrbahn der Landesstraße 42 zwischen der Kreuzung B42/L6314 in Samendorf und dem Kreisverkehr B42/B122 bei Wanzenöd nicht mehr den heutigen modernen Verkehrserfordernissen.

Bauarbeiten beginnen am Montag

In den letzten Jahren wurden bereits die Landesstraße B42 zwischen Haag und Samendorf in Teilbereichen saniert. Nun folgt ab 25. Juni das nächste Stück. Im Vorfeld der Fahrbahnsanierungsarbeiten wurden durch die Straßenmeisterei Haag die Entwässerung sowie die Hochbordsteine neu hergestellt und saniert.

Auf einer Länge von rund 2,7 Kilometern und einer Sanierungsfläche von rund 24.400 Quadratmetern wird nun der vorhandene bituminöse Aufbau bis zu sieben Zentimeter abgefräst und im Anschluss eine sieben Zentimeter starke Tragschicht sowie eine drei Zentimeter starke Deckschicht wieder aufgebracht.

Sowohl die Fräsarbeiten als auch die bituminösen Arbeiten werden von der Strabag AG aus St. Valentin in einer Bauzeit von rund drei Wochen durchgeführt. Abschließend wird durch die Straßenmeisterei Haag das Bankett dem Neubestand angepasst und die Bodenmarkierung aufgebracht.

Die Gesamtbaukosten für die Fahrbahnerneuerung belaufen sich auf rund 850.000 Euro, die zur Gänze vom Land NÖ getragen werden. Für eine rasche und effiziente Durchführung der Bauarbeiten ist von Montag, 25. Juni, ab 6 Uhr, bis Freitag, 13. Juli, 17 Uhr, eine Totalsperre erforderlich. Der Verkehr wird über die Landesstraße L85a, L85 und B122 umgeleitet.

Die Zufahrt bis zur Baustelle ist möglich. Um die Zufahrt zu den einzelnen Liegenschaften und Betrieben zu gewährleisten, wird die Baustelle in drei Abschnitte unterteilt ausgeführt.