Disziplin wäre die Lösung

Über Verkehrsberuhigung und die dafür (vielleicht gar nicht notwendigen) Maßnahmen.

Ingrid Vogl
Ingrid Vogl Erstellt am 13. Oktober 2021 | 02:41

Gerade und breite Straßen verleiten Autofahrer zum Schnellfahren. Deshalb wünschen sich die Anrainer zweier Straßen in St. Pantaleon eine Begegnungszone.

Dass diese wegen der zu geringen Fußgängerfrequenz gar nicht möglich sein dürfte, wurde den Bürgern in der Vorwoche von einem Experten des Kuratoriums für Verkehrssicherheit verkündet. Daher startet nun die Suche nach Alternativen. Schwellen wären wirksam, wurden von den Anrainern aber als zu laut abgelehnt. Verschwenkungen und aufgestellte Blumentröge würden zu einer Reduktion der Geschwindigkeit führen, erschweren aber den Landwirten mit Mähdreschern die notwendige Zufahrt zu ihren Gründen.

Eine ausweglose Situation? Wohl kaum. Würden nur alle Autofahrer die verordneten 30 km/h einhalten, dann müsste man sich über weitere Verkehrsberuhigungsmaßnahmen gar nicht den Kopf zerbrechen.