Frühschläfer einmal abgelegt. Über den Tabellenführer der 1. Klasse West, SG Waidhofen.

Von Raimund Bauer. Erstellt am 24. September 2019 (00:54)

Zum ersten Mal in der neuen Saison sicherte sich der SG Waidhofen den ersten Platz in der 1. Klasse West. Nach einem 5:0-Erfolg über Steinakirchen kletterte die Truppe von Trainer Martin Flatzelsteiner an die Tabellenspitze. Die Konkurrenz nahm sich gegenseitig die Punkte weg, sodass zumindest für eine Woche die Nummer Eins vor dem Vereinsnamen steht. Dort will auch die Sportliche Leitung rund um Matthias Pialek hin.

Im Sommer verstärkte sich Waidhofen mit Berthold Teufel, Kevin Halbmair (beide aus Gaflenz) sowie Nikolaus Obermüller von Grödig. Mit dem Kader muss einfach ein Spitzenplatz in der 1. Klasse West herausspringen. Im letzten Jahr verschliefen die Waidhofner den Saisonstart und kamen nur langsam in die Gänge. Im Frühjahr holte die Flatzelsteiner-Truppe Punkt für Punkt auf, doch für einen Spitzenplatz war der Abstand schon zu groß. Auch in dieser Saison schien zunächst nach zwei Unentschieden in Serie, Waidhofen ein ähnliches Schicksal zu ereilen.

Doch die Elf hat dazugelernt und das Ruder rumgerissen. Schön langsam findet sich die Mannschaft immer besser zusammen und bekam als Lohn Platz eins. Bei Kontinuität der Leistung bleibt auch der Einser, denn die anderen Teams nehmen sich fleißig die Zähler weg.