Noch nicht am Ende des Weges. Über den Haager Theatersommer.

Von Ingrid Vogl. Erstellt am 09. Juli 2019 (04:56)

In seiner Ära als Intendant des Haager Theatersommers wolle er weg von Klamauk und Schenkelklopferei – wie unter seinem Vorgänger Christoph Wagner-Trenkwitz – und hin zu subtilem Humor und anspruchsvoller Unterhaltung, hatte Christian Dolezal bei seiner Antrittspressekonferenz im November 2016 verkündet. Ob ihm das gelungen ist und er in seiner bisherigen Amtszeit seinen eigenen Ansprüchen gerecht geworden ist, darüber scheiden sich die Geister.

Das heurige Stück „Maß für Maß“ hat mit dem Shakespeare-Original sehr wenig zu tun und auf den angekündigten ernsten Hintergrund wartet man auch bis nach der Pause. Die Aufführung lebt von Situationskomik, Grimassen und Wortspielen. Subtiler Humor und anspruchsvolle Unterhaltung ist das nicht unbedingt, Spaß haben und einen netten Theaterabend verbringen kann man aber allemal. Und darauf kommt es beim Sommertheater ja eigentlich auch an. Ansprüche des Intendanten hin oder her...