St. Valentin

Erstellt am 10. Januar 2017, 05:02

von Ingrid Vogl

Viel Mut zur Veränderung. Ingrid Vogl über das St. Valentiner Stadtkonzept.

Stadtentwicklung spielt in St. Valentin eine wesentliche Rolle. Das lässt sich deutlich daran erkennen, dass im Jahr 2015 dafür ein eigenes Ressort geschaffen wurde. Mit dieser Aufgabe betraut wurde der Mittzwanziger Patrick Hagmüller. Und der Jüngste in der Stadtrat-Riege bringt seither viel frischen Wind in die Gemeindepolitik.

Ein Beispiel dafür ist das innovative Stadtkonzept. Auf siebzig Seiten ist nachzulesen, in welche Richtung sich St. Valentin zukünftig entwickeln soll. Und es sind sehr ambitionierte Ziele, die hier formuliert wurden. So soll zum Beispiel die Stadt bis zum Jahr 2040 um 2.000 Einwohner wachsen. Es sollen die drei Stadtteile Herzo grad, St. Valentin und Langenhart miteinander zu einem großen Ganzen verbunden werden. Und man möchte auch eine FH-Außenstelle in St. Valentin etablieren, um die Jugend in die Stadt zu holen.

Wie realistisch die Umsetzung all dieser Ideen ist, lässt sich nur schwer beurteilen. Wie viel Veränderung rein theoretisch möglich wäre, zeigt das Stadtkonzept aber sehr gut. Und das Wissen darüber kann auch schon einiges bewirken.