Widerstände überwunden. Über das 20-Jahr-Jubiläum des Ennsdorfer Kinderhortes.

Von Ingrid Vogl. Erstellt am 14. Oktober 2020 (02:23)

Familie und Beruf miteinander zu vereinbaren, ist für Eltern eine große Herausforderung. Einrichtungen wie der Ennsdorfer Kinderhort sind da eine große Hilfe und aus der heutigen Zeit eigentlich nicht mehr wegzudenken. Das war aber nicht immer so. Als die Idee vor zwei Jahrzehnten geboren wurde, in der damals noch sehr ländlichen Gemeinde eine Ganztagesbetreuung für Kinder anzubieten, stand man damit im Bezirk noch ziemlich alleine da. Die Skepsis, ob eine derartige Einrichtung wirklich notwendig sei, war bei weitem größer als die Überzeugung, dass man damit eigentlich seiner Zeit voraus ist.

Der Beharrlichkeit einiger weniger ist es zu verdanken, dass der Hort vor 20 Jahren doch realisiert wurde. Dass es für derartige Einrichtungen keinen Bedarf gibt, war in all den Jahren dann kein Thema mehr. Eine klare Bestätigung dafür, dass man damals aufs richtige Pferd gesetzt hat. Und dass es sich lohnt, gegen Widerstand auch einmal anzukämpfen.