Zurück in der alten Normalität. Über die Gemeinderatssitzung in Haag.

Von Ingrid Vogl. Erstellt am 20. Mai 2020 (05:01)

Schulen, Kirchen und Wirte dürfen nun endlich wieder besucht werden. Österreich ist somit endgültig in der neuen Normalität angekommen. In Haag ist man sogar schon einen Schritt weiter, denn hier ist der Gemeinderat bereits in die alte Normalität zurückgekehrt. Würde man sich dies für den Alltag wünschen, so ist es für die Haager Gemeindepolitik nicht wirklich eine positive Entwicklung.

Vor der konstituierenden Sitzung hatten ÖVP und „Liste für Haag“ noch angekündigt, künftig an einem Strang ziehen zu wollen. Lange hat dieser Vorsatz jedoch nicht gehalten, denn bereits bei der ersten Sitzung lagen sich die beiden Gruppierungen wieder in den Haaren. Die gegenseitigen Vorwürfe waren die gleichen wie eh und je. Man sei zu spät eingebunden worden, kritisierte die Bürgerliste. Die Liste sei nicht für, sondern gegen Haag, kritisierte die ÖVP. Von einem Miteinander war da wenig zu spüren. Eine Harmonie zwischen den beiden war in Wahrheit aber ohnehin unrealistisch.