Vorhaben in die Tat umgesetzt. Über die Transferhandlungen in Haag.

Von Raimund Bauer. Erstellt am 22. Juli 2020 (00:12)

Die Ankündigungen hörten sich während des abflauenden Lockdowns durchwegs ähnlich an. Die Legionäre sollten weniger werden, die eigene Jugend aus dem näheren Umfeld forciert werden. Dass dies auch dem geplagten Geldbeutel geschuldet war, liegt auf der Hand. Nun ist das Transferfenster geschlossen, alle Spielerverträge unter Dach und Fach.

Da und dort dürfte es sich aber um leere Versprechungen gehandelt haben, denn trotz zukünftiger Probleme mit Reisebeschränkungen, erfreuen sich die Gastarbeiter reger Beliebtheit. Konsequent geblieben ist man dagegen in Haag. Mit Milan Capek war die Anzahl der Legionäre zwar eh schon überschaubar, dennoch hat man dort der Versuchung widerstehen können, trennte sich von einem sehr wertvollen Spieler. Der Verein verfolgt den angekündigten Weg, holten die eigenen Spieler wieder zurück nach Haag, die unter einem motivierten Trainer Pren Zefi zumindest im vorderen Drittel der Tabelle landen wollen. Zuletzt gab es in einem ersten Probelauf einen 3:2- Erfolg gegen Perg

Das neue Vorstandsteam hat somit seine ersten Ankündigungen in die Tat umgesetzt. Auch wenn die Heimholung der Kicker nicht immer um ein Butterbrot von statten ging, dennoch folgten den Worten auch die erwarteten Taten.