Aus Valentiner Stoff wurden Schutzmasken

Erstellt am 02. April 2020 | 04:45
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7847365_hsv14stval_masken_3sp.jpg
Bürgermeisterin Kerstin Suchan-Mayr präsentiert die Schutzmasken aus dem Valentiner Stoff.
Foto: privat
Michaela Wurz vom Modeatelier Unikat fertigte insgesamt 700 Baumwollmasken an.
Werbung

Schutzbekleidung und Masken sind derzeit schwer zu bekommen. „Wir wollten nicht warten und sind selbst aktiv geworden“, erklärt St. Valentins Bürgermeisterin Kerstin Suchan-Mayr. Im Auftrag der Gemeinde schneiderte daher Michaela Wurz vom Modeatelier Unikat aus dem Valentiner Stoff ausnahmsweise keine hübschen Kleider, sondern Baumwollschutzmasken.

„Die Masken schützen zwar nicht vor dem Virus an sich, sollen aber dazu dienen, die Verteilung der Tröpfchen zu verringern“, betont die Stadtchefin. Die Masken wurden dem Roten Kreuz, den Ärzten sowie deren Patienten von der Stadt zur Verfügung gestellt. Weitere Masken für Erwachsene und Kinder, die übrigens nach jedem Gebrauch gewaschen werden müssen, sind im Modeatelier erhältlich.

Werbung