NÖN-Mitarbeiterin bei Queen-Thronjubiläum-Feier dabei

Erstellt am 20. Juni 2022 | 06:56
Lesezeit: 4 Min
440_0008_8384764_hsv24stp_queen1.jpg
Zahlreiche Besucher feierten das Thronjubiläum von Queen Elizabeth II in London.
Foto: privat
NÖN-Mitarbeiterin Marlene Ortner berichtet von den Feierlichkeiten beim 70-jährigen Thronjubiläum von Queen Elizabeth II.
Werbung
Anzeige

Großbritanniens Queen Elizabeth II. hat etwas geschafft, das noch kein anderer Monarch in Großbritannien erreicht hat – sie befindet sich nun seit 70 Jahren auf dem Thron. Daher feierten die Briten vier Tage lang das Platin-Jubiläum. Dies nahm ich zum Anlass, um mit meiner Freundin einen viertägigen Städtetrip nach London zu unternehmen. Da wir beide vor etwa fünf Jahren für einige Monate in England als Au-Pairs gearbeitet und gelebt haben, vereint uns eine besondere Verbundenheit zu dem Land und dessen Einwohner. Meine Freundin Lisa ist außerdem ein großer Fan des britischen Königshauses.

440_0008_8389624_hsv24strengberg_london_marlene_ortner.jpg
Lisa Schneider und Marlene Ortner mit – den Kleidungsvorschriften entsprechendem – Fascinator beim Cazoo-Derby.
Foto: privat

Als Auftakt der Festlichkeiten wurde am Donnerstag, 2. Juni die traditionelle Geburtstags-Parade „Trooping the Colour“ abgehalten. Dabei marschierten 1.400 Soldaten, 400 Musiker und 200 Pferde auf. Die Parade fand auf der „Mall“ statt, der riesigen Straßenallee vor dem Buckingham Palace. Um auf der Straße einen geeigneten Platz zum Beobachten zu finden, waren Lisa und ich bereits zwei Stunden vor Beginn anwesend. Allerdings war auch da schon sehr viel los und wir schafften es leider nicht mehr in die erste Reihe.

Ein Sturm in Richtung Palast

Irgendwo in der riesigen Menschenmenge standen Lisa und ich und versuchten einen guten Aussichtspunkt zu finden, was allerdings nicht so einfach war. Zwischen vielen Köpfen hindurch konnten wir aber einige „Royals“ entdecken. Neben Charles, William und Anne reitend auf Pferden, fuhr auch die Kutsche mit Camilla, Kate und den Kindern an uns vorbei. Die Menschen jubelten und schwangen ihre Fahnen, vor allem bei den „Royals“ wurde es noch lauter.

Nach der Parade wurde die „Mall“ geöffnet und die Menschen konnten sich rund um den Buckingham Palace versammeln. Auch wir stürmten in Richtung Palast nach vorne und konnten uns dadurch einen guten Platz mit Sicht auf den berühmten Balkon sichern. Um etwa 13:30 Uhr betrat dann die royale Familie den Balkon. Zu sehen war die Queen selbst, Prinz Charles mit seiner Frau Camilla sowie Prinz William mit seiner Frau Kate und seinen drei Kindern. Dies sollte der einzige Tag bleiben, an den die Queen persönlich teilnahm. Höhepunkt des Tages war die Flugshow, bei der 70 Flugzeuge und Hubschrauber der Royal Air Force über London flogen. Am Ende wurden die Farben der Flagge von Großbritannien von den Flugzeugen in den Himmel gesprüht. Dies war wohl das beeindruckendste Ereignis an diesem Tag.

Beim Pferderennen und dem Open-Air-Konzert

Am 4. Juni, also am Samstag, wurde in Epsom Downs das traditionelle Cazoo-Derby abgehalten. Dieses Ereignis ließen wir uns nicht entgehen, daher kauften wir bereits eine Woche vorher Tickets für das Rennen. Seit 243 Jahren wird das Pferderennen hier abgehalten. Neben verschiedenen Rennen und dem Derby selbst wurde am danebenliegenden Hügel ein riesiger Carneval gefeiert. Gemäß dem englischen Standard war die Mehrzahl der Menschen festlich gekleidet und trug einen Hut auf dem Kopf. So kleideten auch wir uns gemäß der Kleidervorschrift und kauften uns noch einen Fascinator. Lisa und ich versuchten uns auch im Wetten, allerdings setzten wir wohl auf die falschen Pferde.

Danach machten wir uns auf den Weg zum Open-Air-Konzert vor dem Buckingham Palace. Dabei performten berühmte Musiker wie zum Beispiel die Rockband Queen, Rod Stewart, Elton John, Alicia Keys und Diana Ross. Ebenso hielten der Thronfolger Charles und sein Sohn William berührende Reden für die Queen. Die Queen selbst konnte das Konzert nicht vor Ort mitverfolgen, es wurden allerdings einige Ansprachen und Bilder von ihr eingespielt.

Beendet wurden die Festlichkeiten des Platin-Jubiläums der Queen am Sonntag, 5. Juni. An diesem Tag wurden in vielen Straßen in London und ganz Großbritannien Straßenfeste veranstaltet. Leider konnte ich daran nicht mehr teilnehmen, da ich an diesem Tag bereits die Heimreise antrat. Allerdings wird mir dieser Wochenendtrip mit unzähligen Highlights bestimmt sehr lange in Erinnerung bleiben!

Werbung