Missglücktes Ausweichmanöver endete im Maisfeld. Ein losgelöster Pkw-Anhänger wurde einem St. Valentiner beinahe zum Verhängnis.

Von Redaktion noen.at. Erstellt am 28. August 2018 (09:49)
NÖN.at, ÖRK, Bezirksstelle St. Valentin

Gegen 15 Uhr war am 27. August ein Mann aus St. Valentin mit seinem Pkw auf der L6253 unterwegs. Kurz nach der „Herzograder-Kurve“ löste sich plötzlich der Anhänger des vor ihm fahrenden Fahrzeuges. Um einen Zusammenprall zu verhindern, verriss der St. Valentiner sein Auto. 

Die Kollision konnte er zwar verhindern, jedoch schleuderte er kurz darauf ins angrenzende Maisfeld. Obwohl sein Pkw auf der Beifahrerseite zum Liegen kam, konnte sich der Mann bereits vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte befreien. 

Wie durch ein Wunder blieb der St. Valentiner unverletzt und verzichtete auf einen Transport ins Krankenhaus.