Natur- und Tierparks „erwachen“. Im Mostviertel öffnen am kommenden Wochenende nach Coronasperre erstmals wieder zahlreiche Ausflugsziele.

Von Ingrid Vogl, Claudia Christ, Tanja Horaczek-Gasnarek und Christian Eplinger. Erstellt am 14. Mai 2020 (18:12)
Vogl/Schrittwieser/weinfranz.at/Manni Kostner

Der Sommer kann kommen: Die großen Tagesausflugsziele der Region starten nach der Zwangspause durch das Coronavirus fast alle am Wochenende in die Saison.

Tierpark Haag: Über 700 Tiere und 70 Tierarten warten ab 15. Mai wieder auf zahlreiche Besucher. Da es in den zwei Monaten, in denen der Tierpark geschlossen war, einen wahren Baby-Boom gab, ist der Nachwuchs bei den Zwergziegen, Zwergrindern, Kamerunschafen, Bezoarziegen, Vierhorn- und Zackelschafen erstmals zu bewundern. Weil das Tierparkareal mit 33 Hektar sehr weitläufig ist, gibt es auch jetzt keine Zugangsbeschränkungen. Sowohl der große Abenteuerspielplatz als auch die Gastronomie sind geöffnet. In der Nähe des Löwengeheges wurde eine dritte Station mit Getränken und Snacks eingerichtet.

Erlebniswelt Mendlingtal Göstling: Die Erlebniswelt rund um den Weg des Holzes öffnet ab 15. Mai wieder die Tore. Auf die Besucher warten auf rund 3,5 Kilometer historische Hammerwerke, Triftanlagen und Klausen sowie eindrucksvolle Mühlen.

Vogl/Schrittwieser/weinfranz.at/Manni Kostner

Naturpark Ötscher-Tormäuer: Die Wanderwege sind seit Anfang Mai frei zugänglich und es herrscht bereits reger Betrieb. Ab 15. Mai hat auch die Ötscher-Basis in Wienerbruck inklusive Restaurant geöffnet. Geführte Wanderungen gibt es allerdings noch keine. Auch bei der Mariazellerbahn ist noch Schienenersatzverkehr. Dafür gibt es gelenkte Besucherströme. Das Schutzhaus Vorderötscher öffnet erst ab 29. Mai.

Vogl/Schrittwieser/weinfranz.at/Manni Kostner

Basilika Sonntagberg/Panoramahöhenweg: Die wunderschöne Prandtauer-Barockkirche mit den Fresken von Daniel Gran ist geöffnet. Auch die Schatzkammer kann ab 15. Mai in kleinen Gruppen gegen Voranmeldung besucht werden. Und auch die Gastrostätten und Ab Hof-Betriebe entlang des Panoramahöhenweges von der Basilika bis zum Hochkogelberg haben ab 15. Mai geöffnet.

Ruine Aggstein: Die Burg wird für Mittelalterfans in zwei Etappen geöffnet. Ab 15. Mai wird das Freigelände zugänglich gemacht. Und ab 29. Mai folgt der Rest wie die Nibelungenausstellung und die Kirche. Neu ist, dass Gäste, die in mittelalterlichen Kleidung kommen, die gesamte Saison über einen vergünstigten Eintritt bekommen.

Vogl/Schrittwieser/weinfranz.at/Manni Kostner