Haag trauert um Medizinalrat Anton Hosa. Feuerwehr- und Rotkreuz-Arzt ist im 71. Lebensjahr verstorben.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 18. Februar 2021 (05:32)
Haag trauert um Anton Hosa.
privat (Verstorbener) bzw. Bilderbox.com (Hintergrund)

Anton Hosa, der 1950 in Amstetten geboren wurde, verstarb am 9. Februar nach kurzer, schwerer Krankheit. Das Begräbnis für den überaus engagierten und beliebten Arzt in Stadt Haag fand am vergangenen Samstag statt.

Haag trauert um Anton Hosa.
privat

Ganz besonders lag Anton Hosa das Rote Kreuz Haag, dem er 1984 als Abteilungsarzt beitrat, und die Feuerwehr Stadt Haag, zu der er 1986 kam, am Herzen. Ebenso war er Schularzt und als Mediziner bei Feuerwehr-Bewerben und Atemschutzleistungstests sowie bei den Rezertifizierungen der Rettungssanitäter dabei. Bei unzähligen Einsätzen konnte man als Notarzt auf ihn zählen und unzählige Menschen verdanken ihm ihr Leben.

Für seine jahrzehntelangen Leistungen als Arzt erhielt Hosa zahlreiche hohe Auszeichnungen der Stadtgemeinde, der Feuerwehr und vom Roten Kreuz Haag. Doc Toni, wie er von vielen genannt wurde, war auch ein sehr geselliger Mensch und bei vielen sozialen und gesellschaftlichen Veranstaltungen anzutreffen. Er hatte immer für alle ein offenes Ohr.

„Die Feuerwehr und das Rote Kreuz waren dir immer wichtig. Für Alt und Jung warst du ein leuchtendes Vorbild. Du hast uns allen vorgelebt, wie schön es ist, Menschen zu helfen. Dafür danken wir dir“, heißt es im Nachruf der Einsatzorganisationen.