30 km/h-Zone um Ennsdorfs Gemeindeamt geplant. Bäckerstraße und die Postgasse werden teilsaniert. Bereich um das Gemeindeamt soll zu verkehrsberuhigter Zone werden.

Von Ingrid Vogl. Erstellt am 26. Februar 2021 (06:02)
Die Bäckerstraße wird im Sommer saniert und verkehrsberuhigt. Bis der neue Wohnbau im Herbst bezugsfertig ist, sollen die Baumaßnahmen abgeschlossen sein.
privat

In der Sitzung des Infrastrukturausschusses wurden in der vergangenen Woche die Weichen für eine Teilsanierung der Bäckerstraße und der Postgasse gestellt. So wird die Bäckerstraße auf einer Länge von 250 Metern saniert und neu gestaltet. „Es werden ausreichend Parkmöglichkeiten geschaffen und auch ein sicherer Gehweg wird errichtet, was deshalb wichtig ist, weil die Bäckerstraße ja auch ein Schulweg ist“, erklärt Bürgermeister Daniel Lachmayr.

Neben Grüngestaltungsmaßnahmen werden auch Maßnahmen zur Verkehrsberuhigung und Reduzierung der Geschwindigkeit gesetzt. „Wir wollen eine Verordnung machen, dass die Bäckerstraße und das Gebiet rund um das Gemeindeamt zu einer 30 km/h-Zone wird“, verrät der Stadtchef die Pläne für die Bäckerstraße, die Postgasse und die Amtshausstraße.

„Das ist ein sensibler Bereich, weil hier ja auch ein neuer Wohnbau entsteht“, sieht Lachmayr in den Maßnahmen eine Aufwertung für das Zentrum von Ennsdorf.

Gleichzeitig mit der Bäckerstraße wird es auch in der Postgasse Sanierungsarbeiten geben. Hier werden die Wasserleitung und der Straßenbelag saniert. Begonnen werden soll mit den Arbeiten gegen Ende des Sommers. Lachmayr rechnet mit einer Fertigstellung bis zum Herbst. „Der neue Wohnbau in der Bäckerstraße wird im Herbst bezogen. Bis dahin sollen die Baumaßnahmen erledigt sein“, sagt der Bürgermeister.