Grüne Oase im Herzen von St. Valentin

Erstellt am 22. September 2022 | 06:42
Lesezeit: 2 Min
Stadtgemeinde und GDA investierten 50.000 Euro in Klimaoase am Mühlbach.
Werbung

Am vergangenen Samstag luden die Stadt St. Valentin und der Gemeinde Dienstleistungsverband Region Amstetten (GDA) zur offiziellen Eröffnung der „Klimaoase St. Valentin“. Nach etwa sechs Monaten Arbeit ist das Areal am Mühlbach nun fertig umgestaltet und frei zugänglich.

„An besonders heißen Tagen werden kühle Rückzugsorte wie diese für Abkühlung und Entspannung sorgen. Durch die zentrale Lage am Hauptplatz, die ansprechende Ufergestaltung des Mühlbachs lädt unsere Klimaoase Jung und Alt zum Verweilen ein“, erklärte Bürgermeisterin Kerstin Suchan-Mayr die Motivation für das Projekt.

Archimedische Schraube Highlight für die Kinder

Stege und Stufen laden zum Sitzen am Wasser ein, eine Archimedische Schraube ist neben einem Spielplatz das Highlight für die Kinder. Zahlreiche Hochbeete, die mit rund 300 Pflanzen bepflanzt wurden, und barrierefreie Bänke und Tische, die auch von Rollstuhlfahrern genutzt werden können, sorgen für ein gemütliches Ambiente. Miteinbezogen wurde auch der vorhandene Baumbestand. „Der Schatten dieser Bäume ist unbezahlbar“, betonte Planer Christian Winkler.

Wie es mit der Idee im Jahr 2020 begann und wie das Projekt durch eine gute Kooperation der Ausschüsse realisiert werden konnte, erklärten die Stadträte Andreas Pum, Karl Bunzenberger und Bernd Steiner. „Es war ein forderndes Projekt, aber es ist wirklich gelungen. Man spürt schon den erfrischenden Platz“, scherzte Pum angesichts der 13 Grad am Samstagvormittag. Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 50.000 Euro. Davon wurden 10.400 Euro von der Klimawandel-Anpassungsmodellregion Amstetten (KLAR!) getragen. Am Projekt beteiligt haben sich auch die Bäuerinnen mit dem „LANDe Platzl“ und die Raiffeisenbank, die einen Trinkbrunnen spendete. GDA-Obmann Anton Kasser betonte auch, dass die Klimaoase von anderen Gemeinden nachgeahmt werden solle.

Werbung