Posten hat neuen Chef. Mit 1. Juni übernahm Franz Hinterberger die Agenden der Polizei der Stadt Haag. Der Amstettner war zuvor schon fünf Jahre Postenkommandant in Aschbach.

Von Daniela Rittmannsberger. Erstellt am 16. Juni 2014 (11:18)
Seit 1. Juni ist Franz Hinterberger (2.v.r.) der neue Postenkommandant in Haag. Zusammen mit ihm wechselte Hannes Richter (links, am Bild mit Sabine Tiefenbacher und Günther Zeilinger) ebenfalls nach Haag.
NOEN, Rittmannsberger

Seit 1. Juni weht ein frischer Wind am Polizeiposten in Haag. Der langjährige Aschbacher Postenkommandant Franz Hinterberger übernahm das Amt von Josef Sturm, der mit 1. April den wohlverdienten Ruhestand antrat. Hinterberger startete seine Berufslaufbahn zunächst als technischer Angestellter, ehe er in die Exekutive wechselte.

Hinterberger froh über „gute und motivierte Leute“

Nach einem Fachkurs, in dem er unter anderem zum Postenkommandanten ausgebildet wurde, kam Hinterberger 1991 nach Pressbaum. Nach Zwischenstopps in St.Valentin und Amstetten war er von 2003 bis 2013 in Aschbach beschäftigt, die letzten fünf Jahre davon leitete er die Dienststelle.

Als frisch gebackener Chef in Haag muss sich Hinterberger erst einarbeiten, er ist jedoch froh, so „gute und motivierte Leute an der Seite zu haben.“ Gemeinsam mit seinem siebenköpfigen Team möchte der Postenkommandant sein Augenmerk verstärkt auf die Kriminalität legen.

Hinterberger will auf der Straße präsent sein, um die Verkehrssicherheit in der Stadt im Blick zu haben, wie er betont. Ansporn für Hinterberger ist es, „für die Bevölkerung da zu sein und für Ordnung und Sicherheit zu sorgen.“ Gemeinsam mit dem 56-Jährigen zog ein weiterer ehemaliger Aschbacher Polizeibeamter in die Haager Dienststelle ein: Da das Team um eine Person aufgestockt wurde, verstärkt Hannes Richter ebenfalls seit 1. Juni den Posten.