Ennsdorf

Erstellt am 03. November 2018, 14:46

von Ingrid Vogl

Ennsdorfer Bahnhof: Hooligans attackierten Steyr-Fans. Nach einem Fußballmatch in Linz attackierten maskierte Hooligans am Ennsdorfer Bahnhof (Bezirk Amstetten) die Fans von Vorwärts Steyr. Polizei ermittelt und ersucht um Hinweise.

Hooligans attackierten den Zug mit den Vorwärts Steyr-Fans und zündeten im Ennsdorfer Bahnhof auch Rauchbomben. Foto: Shutterstock/Wallstrom  |  Shutterstock/Wallstrom

Zu schweren Ausschreitungen kam es am vergangenen Freitag am Bahnhof Ennsdorf nach einem Fußballmatch in Oberösterreich. Am Freitagabend trafen die Zweitligisten Blau Weiß Linz und Vorwärts Steyr in Linz aufeinander, wobei die Heimmannschaft das Spiel mit 2:0 für sich entschied. Die Partie war schon lange zu Ende, als um etwa 23 Uhr ein Zug mit 50 Fans der Auswärtsmannschaft auf dem Weg nach Steyr im Bahnhof Ennsdorf hielt. Dort wurden diese schon erwartet.

Rund 30 Fans der Linzer – darunter einige maskierte Hooligans – attackierten den Zug mit den Steyr-Fans, wie die Landespolizeidirektion NÖ bestätigte. Es sollen auch Rauchbomben gezündet und in den Zug geworfen worden sein. Die Steyr-Fans seien daraufhin ausgestiegen und es kam zu einer wilden Schlägerei. Augenzeugen sprachen von mehreren verletzten, am Boden liegenden und blutenden Personen.

Als die von Zeugen alarmierte Polizei mit elf Fahrzeugen anrückte, waren die Tumulte aber bereits vorbei und die Hooligans verschwunden. Auch konnten die Beamten keine Verletzten ausfindig machen. Die Steyr-Fans wurden dann von Polizisten im Zug bis nach Steyr begleitet und die Bahnhöfe entlang der Strecke bewacht.

Nun soll der Vorfall anhand von Zeugeneinvernahmen und der Auswertung von Videomaterial geklärt werden. Anzeigen oder Festnahmen habe es laut Polizei bisher keine gegeben. Sachdienliche Hinweise werden von allen Polizeidienststellen entgegengenommen.