Hofer beginnt bereits mit dem Bau. Auch die Gewerbebehörde gab grünes Licht für das Projekt.

Erstellt am 28. März 2017 (04:55)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Zwei Bauarbeiter bei Arbeiten auf einem Hausdach. Dachdecker bei der Arbeit
Erwin Wodicka (Erwin Wodicka)

Der Gewerberechtsbescheid der Bezirkshauptmannschaft ist da und die Firma Hofer verliert keine Zeit: „Obwohl eigentlich noch Einsprüche kommen könnten, hat die Baustelleneinrichtung schon begonnen und mit die Arbeiten zur Errichtung der Filiale starten schon diese Woche“, berichtet Bürgermeister Johann Spreitzer.

Das Risiko, dass noch Einwände gegen das Projekt kommen könnten, nimmt die Firma in Kauf. Sehr wahrscheinlich ist das aber ohnehin nicht, weil bei der Gewerberechtsverhandlung mit den Anrainern alle noch offenen Fragen und Anliegen geklärt wurden. Vor allem ging es dabei um Lärmemissionen. Hofer hat sich bereiterklärt, eine Schutzwand höher zu bauen als ursprünglich geplant und auch den Zeitraum der Anlieferung zu verkürzen, um die Nachtruhe der Bürgerinnen und Bürger nicht zu stören.

Die Firma Hofer wird ihre Filiale in nur vier Monaten Bauzeit aus dem Boden stampfen. Schon im Juli soll die Eröffnung sein. Der Markt darf laut gesetzlicher Vorgabe eine maximale Verkaufsfläche von 750 Quadratmetern haben. Die Fläche für eine Brotbox zählt da zum Beispiel aber nicht dazu.