Sensationelle 99 Punkte. Der Musikverein Behamberg erzielte bei der Marschmusikbewertung erneut die Tageshöchstwertung.

Von Franz Putz. Erstellt am 02. Juli 2014 (07:01)
Als das Ergebnis verlautbart wurde, flogen bei den Behamberger Musikern vor lauter Freude sogar die Hüte in die Luft.
NOEN, Putz

Insgesamt waren bei der Marschmusikbewertung in St. Michael/Bruckbach 18 Musikkapellen am Start, davon traten neun Kapellen in der Höchststufe E an. Dabei bot der Musikverein Behamberg eine herausragende Leistung. Der Klangkörper erzielte 99 von 100 möglichen Punkten.

Die Musiker traten unter Stabführer Markus Platzer junior an. Als Kürfigur zeigten sie einige interessante Formationswechsel, die der Melodie des „St. Louis Blues“-Marsches angepasst worden waren. Aufgrund des perfekten Auftrittes ergatterten die Behamberger Musiker sogar das dritte Jahr in Folge die Tageshöchstwertung.

Insgesamt wurde das Programm in sechs Marschproben einstudiert. Für den Musikverein Behamberg ist das der vierte ausgezeichnete Erfolg in Folge in der Höchststufe.