Restart durch Bewegung in NÖMS Haidershofen. Um dem Unterricht wieder konzentrierter folgen zu können, sollen sich Schüler der NÖMS Haidershofen nun auch während der Stunde für wenige Minuten sportlich betätigen.

Von Ingrid Vogl. Erstellt am 11. Juni 2021 (08:47)
Tic Tac Toe in Kombination mit Strecksprüngen ist eines der Spiele, das in den Gängen der NÖMS Haidershofen aufgebaut wurde. Julian Savicic und Aaron Rodinger (von links) waren die Ersten, die das Spiel ausprobieren durften.
Vogl, Vogl

Wer derzeit durch das Schulgebäude marschiert, der stößt auf den Gängen der NÖMS Haidershofen auf eher ungewöhnliche Dinge. Matten, Reifen, Hütchen oder Bälle, die normalerweise im Turnsaal der Schule zu finden sind, wurden im ganzen Haus verteilt. An den Wänden hängen Anleitungen für Übungen und Spiele. Schüler frequentieren diese Stationen nicht nur in den Pausen, sondern auch während der Unterrichtszeit. Und das noch dazu auf besonderen Wunsch der Lehrer.

„Wir haben gemerkt, dass den Schülern durch das Distance Lear ning der Ausgleich fehlt. Nach der Bewegung sind sie dann wieder motiviert und voll beim Lernen dabei. Das ist wie ein Restart“, erklären die Initiatoren Katharina Oberleitner und Daniel Knoll. Das Grundgerüst für die einzelnen Spiele stammt von den beiden Sportlehrern, die Details steuerten die Schüler selbst bei.

Strecken, Seilspringen und Sport-Memory

Die Palette der nur wenige Minuten in Anspruch nehmenden Spiele reicht dabei von Strecksprüngen oder Seilspringen bis hin zu klassischen Spielen wie Memory oder Tic Tac Toe, die mit sportlichen Aufgaben verknüpft wurden. So sind etwa beim Sport-Memory Übungen auf den einzelnen Kärtchen aufgeführt. Schlägt man nun zwei Kärtchen mit unterschiedlichen Übungen auf, muss man diese auch durchführen. Bei zwei identen Kärtchen ist man davon befreit. Kompliziert sind die Spiele alle nicht. „Es war uns wichtig, dass die Kinder ohne lange lesen zu müssen, schnell mit den Übungen beginnen können“, betonen Knoll und Oberleitner.

Fixe Kooperation mit UTC Haidershofen

Dass man in Haidershofen viel Wert auf Bewegung legt, zeigt auch die kürzlich mit Obfrau Silvia Zellhofer fixierte Kooperation mit dem Tennisverein, die im neuen Schuljahr im Herbst starten wird. Jede Klasse wird einmal pro Woche in den Genuss eines Gratistennistrainings kommen. Schläger oder Bälle brauchen die Kinder nicht. Die gesamte Ausrüstung wird vom Verein zur Verfügung gestellt. Damit auch die Schüler der 4. Klasse noch ein wenig Tennisluft schnuppern können, wurde die Zusammenarbeit mit dem UTC Haidershofen bereits Ende Mai mit einem Schnuppertag gestartet.