Zweite Brücke bei Mauthausen als Kompromiss-Lösung. Landeshauptleute sind sich einig, einen zweiten Übergang über die Donau zu errichten.

Von Hermann Knapp. Erstellt am 21. November 2017 (05:20)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7100916_ams47bez_mauthausen_kopie.jpg
Der orange Bereich kennzeichnet den Korridor, innerhalb dessen die neue Brücke errichtet werden soll.
Land NÖ

Damit hatte wohl niemand gerechnet. Anstatt sich auf einen Standort für eine neue Donaubrücke zu einigen, haben sich die Landeshauptleute von Niederösterreich und Oberösterreich, Johanna Mikl-Leitner und Thomas Stelzer, darauf verständigt, eine zweite Brücke zu bauen.

„Mit den Detailplanungen wird umgehend begonnen“

Östlich der bestehenden Brücke soll ein neuer zweispuriger und hochwassersicherer Übergang mit kombiniertem Geh- und Radweg errichtet werden. Wo genau, steht noch nicht fest. Derzeit ist nur ein Korridor festgelegt, innerhalb dessen die neue Brücke gebaut werden soll.

„Mit den Detailplanungen wird aber umgehend begonnen, um das Projekt im Jahr 2020/2021 zur Umweltverträglichkeitsprüfung einreichen zu können“, heißt es in einer Aussendung aus dem Büro von Landeshauptfrau Mikl-Leitner.

Allerdings hatten im August 2015 auch schon die damaligen Landeshauptleute Erwin Pröll und Josef Pühringer verkündet, dass die Brücke gebaut und man bis Jahresende den Standort klären werde. Die Länder konnten sich bis vor Kurzem aber nicht darauf einigen.

NÖ plädierte eher für einen Neubau am alten Standort, OÖ wollte die Brücke weiter östlich haben, um Mauthausen vom Verkehr zu entlasten. Eine Zeitlang war auch von einer Brücke die Rede, die schräg über die Donau führen sollte. Die Zwei-Brücken-Variante ist ein Ausweg aus dieser Patt-Stellung.

Wann der Bau beginnen soll, wie hoch die geschätzten Kosten sind und was die Bürgermeister Rudolf Divinzenz (St. Pantaleon) und Alfred Buchberger (Ennsdorf) zum Projekt sagen, lest ihr in eurer aktuellen Ausgabe der NÖN sowie im ePaper!

Umfrage beendet

  • Ist der Bau einer zweiten Donaubrücke sinnvoll?