Alte Telefonzelle als offenes Bücherregal. Bücherfreunde jeden Alters können nun rund um die Uhr in St.Peter/Au zu neuem Lesestoff kommen.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 20. Mai 2020 (14:43)
Renate Rotschädl und Josefa Maderthaner (von links), zwei Mitarbeiterinnen der Bibliothek, bei der neuen Bücherzelle, die am Kreuzfeld-Spielplatz in St. Peter aufgestellt wurde und allen Leseratten rund um die Uhr zur Verfügung steht.
privat

ST. PETER/AU St. Peter kann mit einem neuen Angebot für alle Lesebegeisterten aufwarten. Eine alte Telefonzelle wurde am Kreuzfeld-Spielplatz in St. Peter/Au von den Mitarbeitern des Bauhofs aufgestellt und von den Schülern der Polytechnischen Schule zu einem offenen Bücherregal umfunktioniert.

Von Mitarbeitern der öffentlichen Bibliothek wurde die ehemalige Telefonzelle nun mit Lesestoff gefüllt und bietet eine Vielfalt an Büchern aus allen Genres und für Leseratten jeden Alters an. Die Bücherzelle ist nun an jedem Tag im Jahr 24 Stunden geöffnet. „Holen Sie sich ihr Buch. Lesen, behalten oder weiterschenken, eigene Bücher hineinstellen und anderen Freude schenken. So sind immer genügend Bücher da“, erklärt Bibliotheksleiterin Helga Rumpl das System.

Damit keine unerwünschte Literatur in den Regalen steht, wird die Bücherzelle von Mitarbeitern der öffentlichen Bibliothek betreut. Was nicht in das offene Bücherregal gehört, sind verschmutzte Bücher, Zeitschriften, Prospekte, Kassetten, Landkarten sowie Bücher mit extremistischem oder jugendgefährdendem Inhalt. „Viel Spaß beim Lesen, Tauschen und Entdecken“, hofft Rumpl, dass das Angebot gut ankommen wird.