Längere Öffnungszeit für Altstoffsammelzentrum

Altstoffsammelzentrum wird ab Jänner um drei Stunden länger zugänglich sein als bisher. Andrang ist immer groß.

Erstellt am 22. Dezember 2019 | 03:35
Lesezeit: 1 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7772711_ams51st_pet_asz_oeffnungszeitenneu_tafe.jpg
Bürgermeister Johannes Heuras, gda-Obmann Anton Kasser und Bauhofleiter Franz Brenn (von links) haben eine gute Nachricht für die Bürger. Das Altstoffsammelzentrum wird künftig länger geöffnet sein.
Foto: Gemeinde

Dem Wunsch nach längeren Öffnungszeiten des Abfallzentrums, tragen der Gemeindedienstleistungsverband (gda) und die Gemeinde nun Rechnung. Bisher war das Abfallsammelzentrum am Montag zwischen 16 und 18 und am Donnerstag zwischen 10 und 12 Uhr geöffnet. Ab Jänner wird am Montag von 14.30 bis 18 Uhr und am Donnerstag von 8.30-12 Uhr geöffnet sein.

„Damit dehnen wir die Zeit, in der die Menschen ihren Müll anliefern können von vier auf sieben Stunden aus, verdoppeln die Öffungszeiten also beinahe“, freut sich Bürgermeister Johannes Heuras. Das Abfallsammelzentrum in St. Peter/Au ist durch seine gute Erreichbarkeit und das kompetente und hilfsbereite Fachpersonal sehr stark frequentiert. Ein Rückstau bei der Einfahrt bis hin zur B122 war daher keine Seltenheit. Das sollte nun nicht mehr so oft passieren.

Zuständig für das ASZ ist der gda, das Personal wird vom Bauhof gestellt. „Franz Brenn und sein Team leisten wirklich eine vorbildliche Arbeit. Sie helfen den Menschen, ihren Abfall richtig zu trennen und versuchen höflich belehrend auch einzugreifen, wenn einmal etwas in die falsche Tonne geworfen wird. Das ist sicherlich kein einfacher Job, aber sie beweisen hier wirklich immer ein sehr gutes Fingerspitzengefühl“, lobt Heuras.

Er dankt gda-Obmann Anton Kasser und Geschäftsführer Wolfgang Lindorfer für ihr Verständnis. „Gemeinsam haben wir nun eine wirkliche Verbesserung für die Menschen zustande gebracht.