Frau auf Bahnhof von Zug erfasst und getötet!. Eine russische Staatsbürgerin wurde am Sonntag gegen 13 Uhr beim Bahnhof St. Valentin von einem durchfahrenden Zug erfasst und getötet.

Erstellt am 18. Juni 2018 (09:46)
Shutterstrock, Vytautas Kielaitis
Symbolbild

Die 29-Jährige reiste mit ihrem Freund per Bahn von Wien nach St. Valentin, dort wollten die beiden in den Zug Richtung Steyr umsteigen. Sie kamen am Bahnsteig 1 an und gingen zum Bahnsteig 5. Als sie dort standen, bemerkte die Russin, dass sie den Rucksack ihres Freundes im Zug vergessen hatte.

Daraufhin lief sie einfach über mehrere Gleise und Bahnsteige, um zum Bahnsteig 1 zu gelangen. Dabei übersah sie allerdings einen Zug der Westbahn, der mit 200 km/h durch den Bahnhof fuhr. Sie wurde erfasst und augenblicklich getötet.

Trotz einer Vollbremsung kam der Zug erst nach 750 Metern zum Stehen. Die 29-Jährige hielt sich als Touristin in Österreich auf.