Privatkonzert: Stars kamen in Teresas Wohnzimmer. Durch ein Gewinnspiel von Kronehit erhielt Teresa Gölles aus St. Valentin die einmalige Chance, „Milky Chance“ für einen Auftritt in ihrem Zuhause willkommen zu heißen.

Von Stephanie Turner. Erstellt am 20. September 2017 (05:33)
Kronehit
Clemens und Philipp von Milky Chance mit der Gewinnerin des Privatkonzertes von Kronehit, Teresa Gölles aus St. Valentin.

Am vergangenen Dienstag standen die international bekannten Musiker „Milky Chance“ in St. Valentin auf der Bühne. Wer davon nichts mitbekommen hat, braucht sich aber nicht wundern. Es handelte sich dabei nämlich um ein Privatkonzert im Wohnzimmer von Teresa Gölles.

Die Wahl der Band fiel nicht schwer...

Die St. Valentinerin hatte zuvor bei einem Gewinnspiel von Kronehit teilgenommen. Dabei musste sie ihr Wohnzimmer beschreiben, warum es die perfekte Location für ein privates Konzert ist und wen sie von den drei zur Auswahl stehenden Künstlern sehen möchte.

Die Wahl der Band fiel ihr dabei nicht schwer, da sie ein großer Fan der deutschen Band „Milky Chance“ ist. „Ich habe von der Aktion im Radio gehört und habe sie sehr cool gefunden. Daraufhin habe ich mich auch gleich beworben. Wie das bei Gewinnspielen aber oft so ist, hatte ich nicht wirklich damit gerechnet, dass ich dann auch ausgewählt und kontaktiert werden würde“, berichtet die Gewinnerin Teresa Gölles.

„Ich hatte nicht wirklich damit gerechnet, dass ich dann auch ausgewählt und kontaktiert werde.“Gewinnerin Teresa Gölles über das Kronehit-Gewinnspiel

Spätestens als dann klar war, dass das Wohnzimmer der Familie Gölles in Kürze zu einer Konzertbühne umfunktioniert werden würde, mussten dann auch die damals noch unwissenden Eltern darüber informiert werden. Diese sahen die Sache glücklicherweise recht gelassen. „Meine ganze Familie liebt ‚Milky Chance‘. Als klar wurde, dass sie wirklich in meinem Wohnzimmer spielen werden, hat sich sogar meine Schwester samt australischer Begleitung angekündigt. Beide sind extra aus Valencia (Spanien) angereist“, freut sich Teresa.

Damit das Wohnzimmer auch zur Konzertlocation werden konnte, brauchte es vorher einiges an Arbeitsaufwand. Das weiß jetzt auch die Familie Gölles. „So ein Event vorzubereiten, ist viel aufwendiger als man denkt. Es wurden mehrere Starkstromanschlüsse benötigt und es wurden auch viele Räume in Anspruch genommen. Damit haben wir gar nicht gerechnet. Trotzdem war es sehr spannend, bei den Aufbauprozessen hinter den Kulissen dabei sein zu können“, weiß die St. Valentinerin.

Knifflige Entscheidung über die Gäste

Eine der schwierigsten Entscheidungen wird wohl aber die Wahl der Gäste gewesen sein. Um die 20 Leute durften von der Familie eingeladen werden. „Wegen der begrenzten Plätze ist uns die Entscheidung, wer mit dabei sein darf und wer nicht, echt schwergefallen.“

Trotzdem kamen beim Privatkonzert von „Milky Chance“ am Ende dann doch knapp 30 Personen in dem 45 Quadratmeter großen Wohnzimmer zusammen. So spielte das Pop-Folk- Duo, das 2013/2014 mit dem Lied „Stolen Dance“ internationalen Bekanntheitsgrad erreichte, einige seiner Hits und begeisterte das kleine aber feine Publikum.

Nach dem Konzert kam es dann noch eine Zeit lang zum gemütlichen Ausklang im Hof des Hauses, wo die Gäste entspannt mit den Musikern plauderten und Autogramme erhielten. „Ich glaube, den Künstlern ist das gar nicht bewusst, was für eine Mega-Erfahrung es für uns war, mit den beiden so hautnah interagieren zu können“, erzählt Teresa abschließend.