Adventmarkt geht online. Das Adventdorf findet heuer in den Auslagen statt und der Musische Advent wird ins Internet verlagert. Interessierte können so mit Ausstellern in Kontakt treten.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 02. Dezember 2020 (03:48)
Edith Hengst und Obmann Gerhard Stubauer vom Haager Stadtmarketingverein beim Aufstellen der Adventfenster in den Auslagen der Haager Geschäfte. Heuer gibt es in Haag statt des Adventdorfes eine „Adventfenster-Roas“.
privat

Die Adventszeit war besonders für die Haager in den vergangenen 20 Jahren eine veranstaltungsreiche Zeit. Der Musische Advent ebenso wie das Adventdorf – die Idee dazu stammte übrigens von Edith und Hans Hengst – brachten einzigartige weihnachtliche Stimmung auf den Haager Hauptplatz und begeisterten Alt und Jung. Doch diese Events können in der gewohnten Art heuer nicht stattfinden.

24 Fenster werden täglich geöffnet

Stattdessen hat sich der Vorstand des Haager Stadtmarketingvereins ein Ersatzprogramm einfallen lassen, waren doch ein Großteil der Planungen zum heurigen Adventprogramm schon abgeschlossen, als die Absage über den Musischen Advent und bald darauf das Adventdorf erteilt werden musste. „Das wollten wir aber nicht einfach so hinnehmen und wir haben daran gearbeitet, andere Lösungen und Möglichkeiten zu finden“, erklärt Stadtmarketing-Obmann Gerhard Stubauer.

Zum einen gibt es heuer eine „Adventfenster-Roas“ am Hauptplatz. Gemeinde und Haager Geschäfte am Hauptplatz, in der Wiener-, Linzer- und der Höllriglstraße sowie das Pfarrcafé (ehemaliges Schmuckgeschäft Hinterberger) gestalten ihre Auslagen zu Adventfensterchen und können bei einem abendlichen Spaziergang besucht werden.

Kontakt zu Ausstellern im Internet möglich

Die 24 Fensterchen werden täglich am Vormittag geöffnet und können auch im Internet unter www.haager-stadtmarketing.at und hauptplatz.stadthaag.at angesehen werden.

Darüber hinaus wird der Musische Advent ins Internet verlegt. Alle Freunde der Veranstaltung sollen so die Möglichkeit bekommen, über das Internet in Kontakt mit den Ausstellern zu kommen. „Vielleicht lässt sich so auch das eine oder andere Geschenk für Weihnachten oder der Christbaum organisieren. Deswegen wird auf der Stadtmarketingseite www.haager-stadtmarketing.at eine Landingpage mit den Kontakten sämtlicher Aussteller eingerichtet“, berichtet Stubauer. Untermalt wird die Seite mit weihnachtlichen Liedern des Chors Haag und der Musikschule Fröhlich.