Tourismus im Aufschwung: Rekordzahlen bei Nächtigungen . 8.321 Nächtigungen wurden in Haag im Vorjahr verzeichnet. Sommermonate Juli und August stachen mit jeweils über 1.000 Nächtigungen besonders hervor.

Von Ingrid Vogl. Erstellt am 27. Februar 2019 (05:00)
Stubauer
Der Theatersommer bescherte Haag in den Monaten Juli und August Rekordwerte bei den Nächtigungszahlen.

Erstmals wurde in Haag die 8.000er-Marke bei den Nächtigungen geknackt. Die Statistik für das Jahr 2018 weist nämlich insgesamt 8.321 Übernachtungen aus. „Das ist ein Plus von neun Prozent. Das ist sehr stark“, freut sich Bürgermeister Lukas Michlmayr über das Ergebnis.

Ein Ergebnis, das natürlich wichtige Wertschöpfung in die Gemeinde bringt, denn die Gäste übernachten ja nicht nur in der Stadt. „Sie brauchen auch etwas zu trinken und zu essen“, betont Michlmayr.

Für die Rekordzahlen bei den Nächtigungen macht der Stadtchef vor allem zwei Gründe verantwortlich: Den sanften Tourismus, der in Haag mittlerweile angekommen ist, und den Theatersommer, denn vor allem in den Sommermonaten Juli und August war die Auslastung der Haager Betten besonders hoch. Viele Theaterbesucher bleiben die Nacht nach der Aufführung in der Stadt, manche gleich übers Wochenende, um eventuell auch dem Tierpark noch einen Besuch abzustatten, weiß Michlmayr. Zu Buche schlagen sich natürlich auch die Nächtigungen der Schauspieler samt Tross und Anhang.

Deutliches Minus im März und im November

Zwei Monate, nämlich der März und der November, stechen in der Statistik jedoch negativ hervor. Hier verzeichnet man ein Minus von 298 und 256 Nächtigungen. Erklärung hat der Bürgermeister dafür keine, jedoch eine plausibel klingende Vermutung. „Im Jahr davor hatten wir beim Bahnhof eine Großbaustelle. Die Bauarbeiter haben bei uns übernachtet. Das macht schon einiges aus“, erklärt Lukas Michlmayr. Zudem sei Haag auch bei Steyrer Baufirmen ein beliebtes Ziel für Übernachtungen.

NÖN