Seminar in Haag: Das Potenzial entdecken

Erstellt am 18. August 2022 | 06:16
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8439926_hsv33haag_mikunda.jpg
Bürgermeister Lukas Michlmayr, Christian Mikunda, Denise Mikunda, Maria Huemer (NÖ.Regional) und Stadterneuerungssprecher Gerhard Stubauer (von links) beim Workshop in Haag.
Foto: Gemeinde
Stadterneuerungsbeirat bekam Inputs von Erlebniswelt-Entwickler Christian Mikunda.
Werbung

„Eine Stadt muss gemacht werden“. Unter diesem Motto fand im Rahmen einer Stadterneuerungsbeiratssitzung ein Beratungstermin mit Christian Mikunda, einem bedeutenden österreichischen Dramaturgen, statt. Er schlug in dem siebenstündigen Vortrags-Workshop diverse Maßnahmen vor, um die Strahlkraft von Haag zu erhöhen.

Mittels Recherche vor Ort und einer detailreichen Analyse wurden den Anwesenden Empfehlungen und Möglichkeiten zur Umsetzung einer Erlebniswelt Haag dargeboten. Zusätzlich wurde über die mögliche Identität von Haag sowie über die Gefühle, die hinter der emotionalen Präsenz der Stadt stehen sollte, gesprochen.

Neben den Effekten von Showrooming, also aufregenden Schaufenstern im Stadtgebiet, präsentierte der Universitätsprofessor und Entwickler verschiedener Erlebnisräume im In- und Ausland auch eine mögliche Marktdramaturgie für den im September startenden Wochenmarkt im Weißpark, die sukzessive umgesetzt werden soll.

„Dieses ausgesprochen interessante Seminar hat es uns Mitgliedern der Haager Stadterneuerung ermöglicht, einmal einen anderen Blickwinkel auf unsere Stadt zu bekommen und neue Potenziale zu entdecken. Eine äußerst spannende Entdeckungsreise. Wir freuen uns, die eine oder andere Idee aufzugreifen und umzusetzen“, betont Stadterneuerungs-Sprecher Gerhard Stubauer.

Werbung