LJ-Projektmarathon: „Auf die Räder, fertig und los“

Landjugend Strengberg errichtete innerhalb von nur 42 Stunden einen Pumptrack. Dieser kann nun mit Rädern befahren werden.

Erstellt am 08. Oktober 2021 | 16:43

Der Projektmarathon der Landjugend Niederösterreich ist ein fixer Bestandteil der gemeinnützigen Arbeit der Landjugendgruppen und gilt als besondere Herausforderung. Gemeinsam mit der Gemeinde entwickelte die Landjugend Niederösterreich ein Projekt für Strengberg. Dieses wurde den Mitgliedern der Landjugend in Strengberg am Freitagabend mitgeteilt, woraufhin alle 30 motivierten Beteiligten sofort mit der Planung und Umsetzung starteten.

In der Nähe des Sportplatzes entstand so ein Pumptrack, also eine Fahrradstrecke für begeisterte Jugendliche und Kinder. Außerdem wurden Blumen gepflanzt, ein Zaun gebaut, ein Sonnensegel aufgestellt sowie ein Kunstwerk aus Rädern errichtet. Das Medienteam des Projekts dokumentierte auch fleißig den Fortschritt und betrieb Öffentlichkeitsarbeit. Auf der niederösterreichischen Landjugend-Website kann im Blog der Strengberger Landjugend der genaue Ablauf des Projekts nachgelesen werden. Nach 42 Stunden wurde das Projekt dann am Sonntag abgeschlossen.

Am Nachmittag präsentierten die beiden Landjugendleiter Lisa Kinast und Martin Kaltenbrunner das Projekt vor zahlreichen Besuchern. Auch Vizebürgermeister Lukas Schatzl und einige Gemeinderäte waren vor Ort. Nach dem Vortrag warteten schon viele Kinder und Jugendliche darauf, die Pumptrack-Strecke mit ihrem Rad endlich testen zu können. Die Landjugend Strengberg versorgte die Besucher mit Getränken und Schnitzelsemmeln, während die meisten Kinder auf der Pumptrack-Strecke mit ihren Fahrrädern Spaß hatten.