Überwältigende Mehrheit für Mühlberghuber. FPÖ-Bezirksparteiobfrau Edith Mühlberghuber wurde von 96,6 Prozent der Delegierten in ihrem Amt bestätigt.

Von Ingrid Vogl. Erstellt am 12. Oktober 2020 (10:56)
Der neue Vorstand: Stefan Üblacker, Manuel Mittendorfer, Johannes Lugmayer und Patrick Holländer (vorne von links) sowie Karl-Heinz Knoll, Christian Schrammel, Victoria Hürner, Harald Plettenbacher, Tanja Kefer, Landesparteiobmann Udo Landbauer, Jennifer Mittendorfer, Bezirksparteiobfrau Edith Mühlberghuber, Alexander Schnabel, Christopher Schön und Günther Dammerer (hinten von links).
FPÖ

Mit einer überwältigenden Mehrheit wurde die langjährige Bezirksparteiobfrau Edith Mühlberghuber beim Bezirksparteitag der FPÖ Amstetten in ihrer Funktion bestätigt. 56 der 58 Delegierten, also 96,6 Prozent, sprachen der Haidershofnerin erneut ihr Vertrauen aus. Mit der gleichen Mehrheit wurden Alexander Schnabel, Harald Plettenbacher und Christopher Schön zu ihren Stellvertretern gewählt.

In einem Rückblick auf die vergangenen drei Jahre berichtete Mühlberghuber über Höhen und Tiefen der Partei, nun gehe es aber wieder aufwärts. „Wir haben Strukturen geschaffen und verfeinert, haben zu den bestehenden Ortsgruppen zusätzlich Großortsgruppen gegründet“, erklärte die Bezirksparteiobfrau und ergänzte: „Die Aufgaben meiner Funktionen ob im Bund oder hier im Bezirk mache ich gerne, mit Freude und vor allem mit Überzeugung.“