Ganz Haag wird auf LED umgerüstet. Gemeinde investiert über 311.000 Euro in insgesamt 835 Lichtpunkte.

Von Ingrid Vogl. Erstellt am 28. Mai 2020 (03:41)
In neuen Siedlungsgebieten ausprobiert, soll jetzt in ganz Haag eine Umrüstung auf LED-Lampen erfolgen.
privat

Als weitere Maßnahme für den Klimaschutz soll in ganz Haag die Straßenbeleuchtung auf stromsparende Leuchtmittel umgestellt werden. Daher beschloss der Gemeinderat einstimmig einen neuen Lichtservicevertrag der EVN.

Sämtliche in der Gemeinde bestehenden 835 Lichtpunkte, die bisher mit Natriumdampflampen bestückt waren, werden auf LED umgerüstet. 90 Lichtpunkte in den neu errichteten Straßenzügen wurden bereits mit LED-Lampen ausgerüstet. Die guten Erfahrungen, die man dort gemacht hat, sind nun einer der Gründe, warum die Beleuchtung im gesamten Gemeindegebiet umgestellt wird. „Die Blendung ist ja immer ein großes Thema. Mit der LED-Beleuchtung lässt sich die Straße sehr fokussiert ausleuchten und sie leuchtet nicht in die Gärten“, weiß Bürgermeister Lukas Michlmayr um die Vorteile der neuen Leuchtmittel.

Die Kosten der Umrüstung betragen 311.294 Euro, wovon Sonderbedarfszuweisungen durch das Land Niederösterreich in der Höhe von 59.800 Euro sowie eine Förderung durch das Öko-Management NÖ von 6.480 Euro zu erwarten sind. Die Amortisationszeit beträgt sieben Jahre, wodurch das Budget der nächsten sieben Jahre nicht belastet wird. Ab dem Jahr 2027 kann zudem mit einer Einsparung von rund 33.850 Euro gerechnet werden.

Die EVN wird mit örtlichen Elektrikern zusammenarbeiten. Die Umrüstung wird das gesamte Jahr andauern, eventuell auch erst im nächsten Jahr abgeschlossen werden.