Aktion „Rot gegen Not“ in St. Valentin

Erstellt am 23. September 2022 | 05:45
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8472340_hsv38stval_sozialmarkt.jpg
Bürgermeisterin Kerstin Suchan-Mayr überreichte je eine Flasche Öl und Essig an die Kunden des soogut-Marktes.
Foto: SPÖ
In den Monaten September bis März werden gespendete Waren an die Kunden des St. Valentiner soogut-Marktes verteilt.
Werbung

Die Lebenserhaltungskosten steigen immer weiter und so wird mittlerweile jeder Lebensmitteleinkauf für viele Menschen zu einer großen finanziellen Belastung. Dass den besonders betroffenen Menschen in der Gesellschaft jetzt geholfen werden muss, haben die Stadt- und Gemeinderäte der SPÖ erkannt und kurzerhand die Sozialaktion „Rot gegen Not“ ins Leben gerufen.

Die Gemeindevertreter spenden jeden Monat einen Teil ihrer Aufwandsentschädigung und finanzieren so dieses Projekt. Von September bis März werden verschiedene saisonabhängige Waren und Produkte eingekauft und jeden Samstag im soogut-Sozialmarkt an die Kunden verschenkt. Das Angebot reicht von Nudeln, Reis und Toilett artikeln bis hin zu Schulsachen oder Weihnachtskeksen. „Mit dieser Aktion wollen wir ein Zeichen setzen und zeigen, dass jede und jeder von uns einen Beitrag leisten und helfen kann“, erklärt Bürgermeisterin Kerstin Suchan-Mayr. An den Samstagen im September wurden bereits je eine Flasche Öl und Essig an die Kunden überreicht.

Wer das Projekt mit Waren oder Geldspenden unterstützen möchte, kann sich via E-Mail (spoe@st-valentin.spoe.at) an die Organisatoren der Aktion wenden.

Werbung