Herzogenburger Mittelschule feiert musikalische Sonderform

Erstellt am 22. Januar 2022 | 10:33
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8267008_hzg03hzg_musikmittelschule.jpg
Starkes Team: Fachkoordinator Alfred Hertlein-Zederbauer mit seinen Musiklehrerinnen Birgit Altmann, Doris Färber und Sandra Schnaubelt (hinten) sowie Anita Engelhart, Petra Rockenbauer, Roswitha Zederbauer und Alice Nunzer (vorne, jeweils von links).
Foto: Hans Kopitz
Seit einem Vierteljahrhundert gibt es die musikalische Sonderform.
Werbung
Anzeige

Seit nunmehr 25 Jahren gibt es hier eine musikalische Sonderform für die Kinder der Mittelschule. Otto Schandl und Wolfgang Högl starteten im Jahr 1997 mit der ersten Musikklasse, damals noch in der Musikhauptschule. Viele Jahre sind seither vergangen und die Musikhauptschule – jetzt Musikmittelschule – hat hunderte von musikalischen Talenten in ihrer Entwicklung betreut.

Sowohl die beiden Brüder Sänger Daniel und Komponist Philipp Gutmann wie auch Starmania-Finalist Marcel Kaiser und viele andere Talente haben in dieser Schule ihren ersten musikalischen Schritte gemacht – und auch die Herzogenburger Stadtkapelle hat viele dieser ehemaligen musikbegeisterten Schüler in ihren Reihen.

Heuer wird dieses Jubiläum ordentlich gefeiert, und das mit dem momentan erfolgreichen Lehrerinnenteam unter Fachkoordinator Alfred Hertlein-Zederbauer. Er blickt voraus: „Im Sommer stehen die Aufführungen des Musicals „Humbug“ am Programm, in der letzten Schulwoche gibt es das Pilotprojekt „Singen mit Aussicht“ in Zusammenarbeit mit der Volkskultur NÖ – und im Herbst gibt es ein tolles Mehrstufenkonzert mit besonderen musikalischen Schmankerln.“

Werbung