Appell an Bevölkerung: „Bitte, sammeln Sie Müll!“. Aufgrund der Coronakrise entfiel in Traismauer der traditionelle Putztag. Bürgermeister und Umweltstadtrat appellieren jetzt an die Bevölkerung, selbstständig Unrat wegzuräumen.

Von Günther Schwab. Erstellt am 03. Juni 2020 (03:56)
Von Donnerstag, 4., bis inklusive Sonntag, 7. Juni, wird im gesamten Stadtgebiet Müll gesammelt. Umweltstadtrat Rudolf Hofmann und Bürgermeister Herbert Pfeffer beteiligen sich selbstverständlich an dieser Aktion.
Stadtgemeinde Traismauer

Der Weltumwelttag oder auch Tag der Umwelt ist ein Aktionstag, der seit 1972 jährlich am 5. Juni abgehalten wird.

Als spontane Aktion, weil der Putztag ins „Corona“ gefallen ist, und inspiriert von vielen Eigeninitiativen von Bürgern, nimmt das Team rund um Bürgermeister Herbert Pfeffer den internationalen Umwelttag zum Anlass, die immer wieder gedankenlos verursachte Verschmutzung der Natur zu thematisieren.

Zum Auftakt ruft die Stadtgemeinde Traismauer alle Bewohner und Besucher sowie Vereine auf, die Natur von Unrat zu befreien.

Stadtchef Pfeffer: „Bitte unterstützen Sie uns bei dieser Spontanaktion, die aufgrund der Lockerungsmaßnahmen der Bundesregierung jetzt umgesetzt werden kann!“

Sammelaktion dauert von 4. bis 7. Juni

Die Bürger werden ersucht, sich von Donnerstag, 4., bis Sonntag, 7. Juni, an dieser Aktion zu beteiligen und im gesamten Gemeindegebiet selbstständig achtlos weggeworfenen Müll aufzusammeln.

Eigens dafür vorgesehene Müllsäcke werden von der Stadtgemeinde Traismauer zur Verfügung gestellt. Sie können während der Amtsstunden im Stadtamt oder in der Tourismusinformation zu den Öffnungszeiten ab sofort abgeholt werden.

Zur Sammelinsel oder um Abholung ersuchen

Die gefüllten Müllsäcke kann man bei den öffentlichen Sammelinseln zur Abholung ablegen. Der Wirtschaftshof wird diese am Montag darauf einsammeln.

Sollte die Menge an Müll zu groß oder zu schwer sein, um diese zu den Sammelstationen zu bringen, wird um Kontaktaufnahme mit der Stadtgemeinde ersucht. Die Mitarbeiter des Wirtschaftshofs werden sich auch darum kümmern. Bürgermeister Pfeffer: „Ein Foto beziehungsweise die genaue Ortsangabe einfach per Mail an stadtgemeinde@traismauer.at schicken oder eben zu den Amtsstunden eine telefonische Mitteilung unter 02783/8651 ist vollkommen ausreichend.“

Umweltstadtrat Rudolf Hofmann ergänzt: „Mit weiteren Aktionen in der ,HauNixDauneZone‘ wollen wir über das gesamte Jahr mehr Bewusstsein im Umgang mit der Natur den Menschen näher bringen.“

Umfrage beendet

  • Freiwillig Müll sammeln: Ist das eine gute Idee?