Polizei schnappte drei Ladendiebe in Herzogenburg. Trio wurde auf frischer Tat ertappt.

Von Alex Erber. Erstellt am 14. Februar 2020 (10:51)
Symbolbild
Lisa S./Shutterstock.com

Beamte der Polizeiinspektion Herzogenburg sind am Donnerstag zu einem Ladendiebstahl in einem Geschäft in Oberndorf in der Ebene alarmiert worden. Eine unbekannte männliche Person mit Hut sei nach der Straftat geflüchtet. Die Polizisten konnten eine Person, einen 42-jährigen georgischen Staatsbürger, auf die die Beschreibung der Anzeigerin passte, auf einem Parkplatz in Herzogenburg anhalten.

Im Nahbereich befanden sich zwei weitere Männer, die augenscheinlich zur angehaltenen Person gehörten. Die Polizeibediensteten hielten die beiden, einen Georgier (31) und einen Rumänen (35) ebenfalls an. Die Polizisten fanden bei einer freiwilligen Nachschau im Pkw der Männer vermutliches Diebesgut (Rasierklingen, Parfum, Kleidungsartikel), sowie Einbruchswerkzeug und stellten es sicher.

Nur der 42-Jährige war bei der Einvernahme geständig. Die Polizisten konnten den Verdächtigen vier weitere Ladendiebstähle im Februar 2020 in Oberndorf in der Ebene, in St. Pölten-Spratzern, in Wien 10. und 23. zuordnen. Der Wert des sichergestellten Diebesgutes beträgt etwa 2.400 Euro.

Die drei mutmaßlichen Täter wurden über Anordnung der Staatsanwaltschaft in die Justizanstalt St. Pölten eingeliefert.