Exakt 30.513 Gäste kamen in Herzogenburgs Aquapark

2.400 Besucher mehr als im Vorjahr, doch 10.600 weniger als im Vor-Corona-Sommer 2019.

Hans Kopitz Erstellt am 23. September 2021 | 05:31
440_0008_8182713_hzg38hzg_bad_1.jpg
Bilanz fällt zufriedenstellend aus: Obwohl die Badesaison heuer um rund vier Wochen kürzer war, gab es im Aquapark mehr als 30.000 Besucher.
Foto: Hans Kopitz

Nicht wie normal Anfang Mai, sondern erst Anfang Juni hat der Aquapark heuer seine Pforten geöffnet. Und da gab es nach drei Sonnentagen schon die erste Pause, denn das erste Juni-Wochenende war total verregnet.

Trotzdem gab sich Betriebsleiter Christian Mrskos zu Saisonbeginn optimistisch. Und er sollte recht behalten, denn heuer wurden 30.513 Badegäste gezählt.

Das ist zwar nicht überwältigend, denn in den vergangenen Jahren waren es bedeutend mehr: 2016 kamen 36.000, 2017 dann 48.360. 2018 gab es trotz bescheidener Temperaturen zu Sommeranfang mehr als 50.000 Besucher, 2019 waren es 41.200 Besucher und im Vorjahr Jahr bedingt durch eine ebenfalls verspätete Öffnung und durch insgesamt 24 Regentage während der gesamten Saison sogar nur 28.100.

„Wir sind zufrieden und hoffen natürlich, dass der Aufschwung auch in der kommenden Saison anhält“, erklärt Christian Mrskos.

Im Vergleich zum Vor-Corona-Sommer 2019 haben die 146 NÖ Freibäder Besucher-Einbußen von 30 Prozent verzeichnet.