China traf auf Getzersdorf bei Erber AG. Delegation mit dem Vizeminister der allgemeinen Zollverwaltung an der Spitze erhielt Einblick in das Wirken der Erber AG. Es gab auch Besuch des Forschungsstandortes in Tulln.

Von Alex Erber. Erstellt am 03. Oktober 2019 (03:48)
Anna Stöcher
Hochrangiger Besuch: Jan Vanbrabant (Chairman des Erber Group Executive Board), Wang Lingjun (Vizeminister der allgemeinen Zollverwaltung Chinas), Dr. Kurt Brunner (Division Research Officer Romer Labs) und Jack An (Managing Director Biomin China; von links).

Hoher Besuch bei der Erber AG: Vorstandsvorsitzender Jan Vanbrabant sowie Jack An (Biomin-Managing-Director für China) und Kurt Brunner von Romer Labs haben eine hochrangige chinesische Delegation herzlich willkommen heißen. Geleitet wurde sie von Chinas Vizeminister der allgemeinen Zollverwaltung, Wang Lingjun. Im Mittelpunkt des Treffens stand der Austausch zukunftsweisender Themen in der Landwirtschaft.

Die Delegation erhielt eine exklusive Führung am Biomin-Research-Center und dem Forschungs-, Entwicklungs- und Produktionsstandort von Romer Labs in Tulln. Die Erber Group ist seit rund 20 Jahren in China tätig. Inzwischen ist die Asia-Pazifik-Region einer der größten Zukunftsmärkte der Erber AG.

Jan Vanbrabant zog nach der Zusammenkunft zufrieden Bilanz: „Der heutige Tag war eine großartige Gelegenheit, die Relevanz Chinas in der Lebensmittelproduktion und im Lebensmittelverbrauch zu unterstreichen, und aufzuzeigen, welchen wertvollen Beitrag die Innovationen aus Forschung und Entwicklung der Unternehmen der Erber Group dazu beitragen können.“

Die Erber Group ist aktuell in mehr als 140 Ländern tätig.