Junge Wölblingerin ging unter Autoren. Astrid Holzinger (26) lässt die Leserschaft an den unterhaltsamen Erlebnissen bei ihren vielfältigen Reisen teilhaben.

Von Thomas Heumesser. Erstellt am 05. Februar 2021 (03:28)
Bei einer Lesung in Linz hat Astrid Holzinger aus ihrem Buch vorgetragen.
Eva Holzinger

Die 26-jährige Wölblingerin Astrid Holzinger hat ihr erstes Buch veröffentlicht. Ihr Debüt „12 aus 33“ beschreibt erheiternde und besondere Situationen auf ihren Reisen und besteht aus zwölf realen Kurzgeschichten.

Nachdem Holzinger bei einem Schreibwettbewerb von story.one und Thalia gewonnen hatte und ihre Geschichte von einer Flughafentoilette in Japan kurz vor Beginn des ersten Lockdowns in Linz vorlesen hatte dürfen, packte sie die Lust, ihr eigenes Buch zu schreiben. In „12 aus 33“ taucht man mit der jungen Frau in aufregende Situationen in Russland, Hawaii oder Frankreich ein.

Ereignisse werden sofort festgehalten

Astrid Holzinger arbeitet als Consultant für Unternehmenskultur und -positionierung in Wien. Die Jungautorin liebt es, zu reisen und anschließend ihre Erlebnisse auf story.one unter dem Pseudonym „Geographin“ niederzuschreiben. Und Ereignisse gibt es zur Genüge: Ob Moskau bei minus 25°C, im Polizeiauto durch Brüssel oder eine Übernachtung im Kloster auf Korsika — sie lässt ihre Leserschaft an ihren unterhaltsamen und ganz persönlichen Erlebnissen teilhaben. „Mein Buch ,12 aus 33‘ kann in jeder Buchhandlung bestellt oder im Internet auf thalia.at, amazon.at und morawa.at direkt erworben werden“, informiert Holzinger.