Region Herzogenburg: Weltspartag ist heuer ausgeweitet. Banken wollen Menschenansammlungen in den Filialen vermeiden und setzen bei Geschenken speziell auf regionale Herkunft.

Von Hans Kopitz und Alex Erber. Erstellt am 21. Oktober 2020 (03:18)
Shutterstock

Heuer wäre der Weltspartag am 30. Oktober. Aufgrund der aktuellen Coronapandemie wird es aber nicht nur einen Weltspartag geben, sondern das Fest des Sparens und Geldanlegens wird auf einen Zeitraum von zwei Wochen ausgedehnt. Die Weltsparwochen der Sparkasse Herzogenburg-Neulengbach haben bereits am vergangenen Montag begonnen und dauern bis 30. Oktober.

Vorstandsdirektor MartinGroiss von der Sparkasse: „Wollen sicheren Besuch gewährleisten.“
Höfinger

Da die Gesundheit der Menschen das Allerwichtigste ist und große Menschenansammlungen auch weiterhin vermieden werden sollen, hat sich die Sparkasse Herzogenburg-Neulengbach dazu entschieden, diesen traditionellen Tag auf zwei Wochen auszudehnen. „Dadurch können wir gewährleisten, dass es zu keinen Massenaufläufen in unseren Geschäftsstellen an einem einzigen Tag kommt“, betont Vorstandsdirektor Martin Groiss.

Es wird an alle Kunden appelliert, das zeitlich erweiterte Angebot wahrzunehmen und in der Filiale auf ausreichenden Abstand zu achten. Risikogruppen wie ältere Menschen ab 65 Jahren oder Personen mit Vorerkrankungen sollten weiterhin besondere Vorsicht walten lassen und die Stoßzeiten meiden. Somit soll für alle Kunden, die die aktuellen Angebote nicht verpassen wollen, ein sicherer Besuch gewährleistet sein.

„Wir legen bei der Geschenkeauswahl immer großen Wert auf Regionalität"

Es wird innerhalb der beiden Weltsparwochen selbstverständlich die traditionellen Weltspartagsgeschenke geben, die beim persönlichen Betreuer abgeholt werden können. Das betrifft sowohl Geschenke für alle fleißigen jungen Sparer als auch Erwachsenengeschenke. „Wir legen bei der Geschenkeauswahl immer großen Wert auf Regionalität. Wir haben uns heuer für getrocknete Pilze der ,Schwammerlprinzen‘ aus Perschling entschieden. Damit wollen wir uns bei unseren Kunden für die Treue zu unserer Sparkasse bedanken“, so Groiss weiter.

Auf ein konkretes Rahmenprogramm mit kleinen Snacks, Getränken oder Kinderaktivitäten muss in diesem Jahr aus Sicherheitsgründen in allen Geschäftsstellen der Sparkasse Herzogenburg-Neulengbach leider verzichtet werden.

Regionale Geschenke gibt es auch bei der Volksbank, wo die Weltspartage von 28. bis 30. Oktober über die Bühne gehen. Es handelt sich dabei um Säfte vom Obsthof Altenriederer in Traismauer. „Geben wird es die nicht nur bis 30. Oktober, sondern so lange der Vorrat reicht“, sagt Peter Digruber von der Volksbank NÖ.

Umfrage beendet

  • Weltsparwochen: Verwendet ihr Onlinebanking?