Alarm! Die Zahlen steigen in Herzogenburg rasant an. Stadtchef Christoph Artner hat am Montag dramatischen Appell an die Bevölkerung gerichtet.

Von Alex Erber. Erstellt am 12. Mai 2021 (04:20)
So sieht das Coronavirus unter dem Mikroskop aus
APA (AFP)

St. Pölten (Tendenz ebenfalls steigend) hatte am vergangenen Samstag 159 aktive Corona-Fälle zu verzeichnen, Traismauer am Montag 15. Mittendrin befindet sich Herzogenburg, wobei die Zahl von 76 Infizierten durchaus als exorbitant hoch bezeichnet werden kann.

Bürgermeister Christoph Artner hat sich daher in den sozialen Medien an die Bevölkerung gewandt und sie um Einhaltung jener Maßnahmen gebeten, die nach wie vor gültig sind: „Mit Sorge beobachten wir den Anstieg der Fallzahlen. Halten Sie die Covid-19-Maßnahmen ein. Tragen Sie FFP2-Masken, halten Sie Abstand zueinander und waschen beziehungsweise desinfizieren Sie Ihre Hände regelmäßig! Nur wenn wir gemeinsam diese Maßnahmen unterstützen, schützen wir uns selbst und andere!“

Über die Hintergründe des rasanten Anstiegs gibt es viele Spekulationen, aber keine gesicherten Erkenntnisse.

Die Inzidenzen vom Montag sprechen eine sehr deutliche Sprache: In NÖ belief sich die Sieben-Tage-Inzidenz auf 68,7, im Bezirk St. Pölten-Land auf 96,4 und in der Stadt St. Pölten auf 136,9.