Diebe stahlen 700 kg Trauben! Winzer bittet um Hinweise. Statt der Vollmondlese gab es nur noch das blanke Entsetzen: Winzerfamilie Schöller aus Wagram (Gemeinde Traismauer, Bezirk St. Pölten) beklagt Schaden von mehreren tausend Euro.

Von Alex Erber und Günther Schwab. Erstellt am 04. November 2020 (05:51)
Johann Schöller junior: „Die Trauben waren von höchster Güte.“
Schwab

Nach Spätfrost, Hagelsturm und Corona-Einschränkungen nun das: Traubendiebstahl.

Am vergangenen Samstag war nicht nur Halloween, sondern auch Vollmond; genau genommen sogar ein sogenannter „Blue Moon“, also ein zweiter Vollmond innerhalb eines Kalendermonats.

„So richtig gegruselt hat es uns dann auch, als wir mit versammelter Lesemannschaft im Weingarten eintrafen um unsere Trauben für die ,Vollmondlese‘ zu ernten“, berichtet Winzer Johann Schöller junior.

Sein Vater Hans Schöller schildert: „Wir mussten mit Schrecken feststellen, dass von elf Zeilen bereits sieben komplett abgeerntet worden waren. Auf diese Weise wurden uns etwa 700 Kilogramm Trauben gestohlen.“

Und diese waren von höchster Güte, sodass sich der Schaden auf mehrere tausend Euro beläuft. Denn: In dem Weingarten war acht Tage zuvor eine „Negativlese“ durchgeführt worden. Dabei entfernte man Trauben, die vom Hagel beschädigt worden waren, sodass in dem Weingarten nur mehr schöne, selektionierte Trauben hingen.

Es ist übrigens nicht das erste Mal, dass Diebe an Schöllers Trauben Gefallen fanden: Bereits vor 15 Jahren wurde Hans Schöller Opfer eines Traubendiebstahls.

Der Winzer bittet um zweckdienliche Hinweise unter 0664/4266261 oder auch www.weinschoeller.at oder direkt an die Polizeiinspektion Traismauer, wo man auch Anzeige gegen unbekannte Täter erstattete: 059133/3176.