"Die Talente fördern!". Abschlusskonzerte | Herzogenburger Musikschüler haben sich im Volksheim in die Sommerpause verabschiedet. Direktor Andreas Gallauner ist stolz auf den Nachwuchs.

Erstellt am 03. Juli 2013 (15:20)
NOEN, Hans Kopitz
Klassisches Konzert der Musikschule in der Aula der Hauptschule: Direktor Andreas Gallauner, Nadine Steidl, Michaela Mimler, Anna-Carina Weiß, Barbara Neubauer, Katalin Lengyelvari und Lena Billek (von links)
Von Hans Kopitz

HERZOGENBURG | Mit zwei Konzerten - einem klassischen mit Kammermusik, Klavier, Oboen, Geigen, klassischem Gesang und Blockflöten in der Aula der Hauptschule, beim dem Barbara Neubauer gekonnt durch das Programm führte - und einem modernen mit Pop-Rock- und Jazzmusik, Ensembles und Einzeldarbietungen im Volksheim, hat sich die Herzogenburger Musikschule in die Sommerferien verabschiedet.
„Wir versuchen, jeden unserer Schüler in einer Gruppe unterzubringen, da ist die Motivation, sich intensiv mit der Musik zu beschäftigen - und auch daran Freude zu haben, am größten“, so Musikschuldirektor, Andreas Gallauner, der berechtigt stolz auf „seinen“ Nachwuchs ist.
Gallauner: „Wir haben unter unseren Schülern große Talente, die unbedingt gefördert werden müssen.“
Selbstverständlich sind die Eltern der Schüler die treuesten Konzertbesucher, aber auch andere Musikbegeisterte finden immer wieder den Weg zu den wirklich hörenswerten Konzerten, darunter Vizebürgermeister Christoph Artner, die Gemeinderätinnen Brigitte Wild und Doris Riedler, Gerti Hofbauer sowie August und Edith Willach.